1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Cowboys Pizza Saloon in Bonn: Neues Restaurant neben Burger Saloon

Neues Lokal in Bonn : Cowboys Pizza Saloon öffnet an der Römerstraße

Seit 2013 betreiben Daniel Fuchs, Masiar Vazirian und Islam El-Safty den „Cowboys Burger Saloon“ an der Römerstraße in Bonn. Im Nebenhaus des Burger-Restaurants ist ab sofort außerdem der „Cowboys Pizza Saloon“ geöffnet.

Seit 2013 betreiben Daniel Fuchs, Masiar Vazirian und Islam El-Safty den Cowboys Burger Saloon an der Bonner Römerstraße, gleich neben der Beethovenhalle – und in Koblenz existiert eine Dependance. Jetzt hat das Gastronomen-Trio sein Bonner Portfolio erweitert: Im Nebenhaus des Burger-Restaurants ist der Cowboys Pizza Saloon ab sofort geöffnet. Dafür wurde ein ehemaliger Frisörsalon komplett umgebaut.

Der kleine Gastraum mit zwölf Plätzen besticht durch rustikales Western-Ambiente mit Tischen, Schwingtür und Tresen aus geflämmten Holz, während Schwarzweiß-Bilder von Revolverhelden die Wände zieren. Auf der Terrasse vor dem Haus finden 20 Gäste Platz. Zum Konzept der Erweiterung sagt Masiar Vazirian: „Noch mehr Burger anzubieten, hätte keinen Sinn ergeben, und so kamen wir auf Pizza im American Style.“ Sein Geschäftspartner Daniel Fuchs ergänzt: „Viele denken bei dem Begriff an die dicke Pizza, wie es sie etwa bei Pizza Hut gibt, aber das ist Chicago Style. Wir haben uns für den New York Style entschieden: dünner Boden, groß, viel Käse, viel Belag.“

Die Pizzen werden in einem Spezialofen des US-Herstellers XLT aus Wichita (Kansas) gebacken. „Neapolitanische Pizzas gibt es sehr gute in Bonn, und damit wollten wir uns gar nicht erst messen“, erklärt Vazirian. 40 Zentimeter beträgt der Durchmesser der zehn verschiedenen Pizzen auf der Karte.

Besonderheit im Cowboys Pizza Saloon: Jede Pizza wird mit einem Gratis-Hausdip in einem kleinen Schälchen auf der Mitte der Teigspeise serviert. Benannt wurden die Pizzen nach Revolverhelden, Wildwest-Schurken und Rodeo-Stars: die „Clay Allison“ (u. a. mit Brokkoli, Paprika, Mais und Champigons) kostet 12,90 Euro, „Wyatt Earp“ (u. a. mit Pulled Chicken, Frühlingszwiebeln und Sauce Hollandaise) sowie „Jesse James“ (u. a. mit Feta, Parmesan und Gorgonzola) liegen jeweils bei 13,90 Euro, und der Preis für die „Bronco Billy“ (u. a. mit Sucuk-Wurst, schwarzen Oliven und Spiegelei) beträgt 14,90 Euro. Die Pizza Margherita kostet 8,90 Euro (als Kinderpizza 5,90 Euro).

Als Dessert stehen vier Sorten Eiskrem von Ben & Jerry‘s zu je 3,50 Euro zur Wahl. Die Getränke kommen allesamt aus der 0,33-Liter-Flasche, z. B. Krombacher Pils und Früh Kölsch (je 3,30 Euro), Richard‘s Sun Eistee Pfirsich oder Granatapfel (je 3,20 Euro) oder Afri Cola sowie Bluna Orange oder Zitrone (je 2,90 Euro).

Cowboys Pizza Saloon, Römerstraße 2, 53111 Bonn (Innenstadt), ­www.cowboys-pizza.de, Tel. (0228) 96 16 12 49. Geöffnet Mo, Mi und Fr 17-22h, Di und Do 12-15h und 17-22h, Sa, So und feiertags 13-22h. Kein Ruhetag