1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Demo am Brassertufer in Bonn: Abzug der armenischen Truppen gefordert

Brassertufer in Bonn : Demonstration nach Gefechten in Berg-Karabach

Am Donnerstagmittag haben etwa 100 Personen am Rheinufer in Bonn demonstriert. Das bestätigt Polizeipressesprecher Frank Piontek dem GA auf Nachfrage. Hintergrund sind die Kampfhandlungen in Berg-Karabach.

Zwischen 350 und 400 Personen waren für die Veranstaltung offiziell angemeldet, so Piontek. Das Thema sind die aktuellen Ereignisse rund um Berg-Karabach. Die Demonstranten fordern den Abzug der armenischen Truppen aus dieser Region. Der Demonstrationszug startete am Alten Zoll und ging bis zum Platz der Vereinten Nationen.

Die Demonstrierenden wollten auf den blutigen Konflikt in Berg-Karabach aufmerksam machen. Foto: Benjamin Westhoff

Ende September ist der Konflikt zwischen Armenien und Aserbaidschan um die Region Berg-Karabach wieder offen ausgebrochen. Die Gefechte entwickelten sich schnell zu den blutigsten Kämpfen seit den 1990er Jahren. Vermittlungen durch Russland führten zunächst eine Waffenruhe ab vergangenem Samstag herbei, die allerdings nur wenige Stunden hielt. Beide Seiten beschuldigten sich gegenseitig, die Waffenrufe gebrochen zu haben.