1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Kühlflüssigkeit ausgelaufen: Deutsche Bank in Bonn evakuiert

Kühlflüssigkeit ausgelaufen : Deutsche Bank in Bonn evakuiert

Die Feuerwehr ist am Dienstag zum Gebäude der Deutschen Bank am Kaiserplatz in Bonn ausgerückt. Grund dafür war Kühlflüssigkeit, die aus der Klimaanlage ausgetreten war.

Ein technischer Defekt an einer Klimaanlage hat am Dienstagnachmittag einen Feueralarm in der Filiale der Deutschen Bank am Kaiserplatz ausgelöst. Das Gebäude wurde daraufhin evakuiert.

Wie der Einsatzleiter der Feuerwehr, Rainer Franke, auf Nachfrage mitteilte, hatten gegen 16.15 Uhr Rauchmelder im Innern ausgelöst. Da alles zunächst auf einen Zimmerbrand hingedeutet habe, sei die Feuerwehr mit mehreren Fahrzeugen ausgerückt. Die Deutsche Bank habe derweil selbst das Gebäude geräumt.

Laut Franke stellten die Einsatzkräfte dann aber fest, dass ein Ausgleichsbehälter in der Lüftungszentrale defekt war. Sogenanntes Nebelfluid sei in der Folge verdampft und über die Anlage in mehrere Zimmer gezogen. „Es gab deshalb eine leichte Verneblung. Wir haben das Gebäude dann quergelüftet. Damit war das Thema für uns auch erledigt“, sagte Franke.

Ein Techniker der Deutschen Bank habe sich der Anlage angenommen. Die Feuerwehr konnte nach etwa 30 Minuten wieder einrücken.