Die Fähren fahren wieder

Der Verkehr auf dem Rhein nimmt nach und nach seinen normalen Betrieb wieder auf.

Die Fähren fahren wieder
Foto: Axel Vogel

Bonn. (val) Der Hochwasserpegel sinkt langsam, aber sicher, und somit nimmt der Verkehr auf dem Rhein nach und nach seinen normalen Betrieb wieder auf. Nicht nur die Schiffe fahren wieder, auch die vier Auto- und Personenfähren setzen eine nach der anderen wieder an, über den Rhein zu fahren.

Die Auto-Schnellfähre zwischen Bad Godesberg und Niederdollendorf fuhr bereits am Mittwoch wieder, die Rheinfähre Königswinter-Mehlem hat am Donnerstagmorgen um 5.45 Uhr ihren Betrieb aufgenommen. Die Personenfähre Rheinnixe, die südlich der Kennedybrücke zwischen Bonn und Beuel pendelt, wartet noch.

"Damit die Fähre wieder fahren kann, muss der Rhein noch circa zehn Zentimeter fallen", sagte eine Sprecherin der Betreibergesellschaft am Mittwochnachmittag. Aller Voraussicht nach werde die Rheinnixe aber am Donnerstag wieder fahren.

Auch noch in Wartestellung ist die Rheinfähre zwischen Mondorf und Graurheindorf. Man könne erst bei einem Pegel unter 6,40 Meter wieder fahren, hieß es auf deren Homepage. Die Feuerwehr Bonn sagte dem GA auf Anfrage am Mittwoch aber, dass die Prognosen für Donnerstag und Freitag von einem Pegel von immer noch mehr als sieben Metern ausgehen.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort