1. Bonn
  2. Stadt Bonn

26-Jährige fährt bei Rot: Drei Schwerverletzte nach Unfall mit Polizeiauto in Bonn

26-Jährige fährt bei Rot : Drei Schwerverletzte nach Unfall mit Polizeiauto in Bonn

In der Nacht von Samstag auf Sonntag hat es einen Unfall mit drei Schwerverletzten gegeben. Eine 26-jährige Autofahrerin fuhr bei Rotlicht über eine Ampel und stieß mit einem Streifenwagen zusammen, der mit Blaulicht und Martinshorn über eine Kreuzung fuhr.

Zwei Polizisten und eine 26-jährige Autofahrerin mussten in der Nacht von Samstag auf Sonntag mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus gebracht werden. Nach Angabe der Polizei war gegen 1.30 Uhr ein Streifenwagen auf der Friedrich-Ebert-Allee mit Blaulicht und Martinshorn auf dem Weg zu einem Einsatz, als eine 26-jährige Autofahrerin auf die Kreuzung Genscherallee / Friedrich-Ebert-Allee / Heussallee fuhr.

Nach bisherigen Ermittlungen zu dem Unfall zwischen einem Polizeiauto und einem Kleinwagen auf der B 9 ist die 26-Jährige aus Altenkirchen bei Rot über die Kreuzung gefahren. Das haben laut Polizei Zeugenaussagen ergeben. Der Streifenwagen sei zudem mit Blaulicht und Martinshorn unterwegs gewesen. In der Nacht von Samstag auf Sonntag hatte das Polizeiauto das Fahrzeug der Frau in Höhe der Heussallee frontal an der Beifahrerseite erfasst. Die beiden Polizisten und die 26-Jährige wurden dabei schwer verletzt. Die Beamten befinden sich weiterhin im Krankenhaus. Es entstand ein Sachschaden von circa 30.000 Euro.