Autokorsos in Bonn Hup-Ode an die Freude

Kolumne · Wenn nach Abpfiff das freiwillige Beethovenorchester Bonn mit ihren leicht verstimmten Autotrompeten die Hup-Ode an die Freude anstimmt, vergießt Ludwig im Himmel ein Tränchen, meint Volontärin Sarah Remsky. Was wäre ihre Mannschaft nur ohne sie?

 Fans feiern einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft mit einem Autokorso.

Fans feiern einen Sieg der deutschen Nationalmannschaft mit einem Autokorso.

Foto: picture alliance/dpa | Roberto Pfeil

Wenn der Schiri in die Pfeife trillert, beginnt für viele Bonner auf dem Bertha-von-Suttner-Platz und anderswo in diesen Tagen der eigentliche Hauptakt: Weg vom Fernseher, weg mit dem Bier, raus auf die Straße, rein ins Auto, auf in den Einsatz für das Land! Wenn Bernhards BMW-Bass im sonoren Einklang mit Takans Trompeten-Tesla ist und das freiwillige Beethovenorchester die Hup-Ode an die Freude anstimmt, vergießt Ludwig im Himmel ein Tränchen. Ganz nach dem Motto der Bonner Berufssinfoniker: Mit Kapelle und Karacho, mit Emotionen und Elefanten, mit Pauken und, nun ja, leicht verstimmten Autotrompeten.