1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Endenicher Straße in Bonn: 31-Jähriger flieht betrunken vor Polizei

Einsatz auf der Endenicher Straße : 31-jähriger Pkw-Fahrer flieht betrunken vor Polizei

Ein Pkw-Fahrer ohne Führerschein ist in Bonn vor der Polizei geflohen und hat dabei mehrere rote Ampeln überfahren. Die anschließende Kontrolle ergab einen Alkoholwert von rund 1,3 Promille.

Die Polizei hat am frühen Sonntagmorgen in Bonn-Endenich einen Pkw-Fahrer angehalten, der betrunken und ohne Führerschein umhergefahren ist sowie zuvor vor den Beamten geflohen ist und dabei über mehrere rote Ampeln gefahren ist. Wie die Polizei am Montagmorgen erklärte, kam der 31-Jährige den Einsatzkräften gegen 5.30 Uhr auf der Viktoriabrücke ohne eingeschaltetes Licht entgegen. Als diese sich daraufhin bemerkbar machten, beschleunigte der Mann den Wagen stark und fuhr in die Richtung Endenicher Straße davon. Während die Einsatzkräfte seine Verfolgung aufnahmen, überfuhr der Mann gleich mehrere rote Ampeln und reagierte auch nicht weiter auf die polizeilichen Haltezeichen.

In Höhe eines Tankstellengeländes bog der 31-Jährige schließlich nach links in die Brucknerstraße ein und stoppte den Wagen. Weil er sich während der anschließenden Kontrolle laut Mitteilung aggressiv und wenig kooperativ berhielt, fixierte ihn die Polizei Im Pkw befanden sich noch zwei Beifahrerinnen.

Bei der Überprüfung nahmen die Einsatzkräfte einen Alkoholgeruch in der Atemluft des 31-Jährigen wahr. Überdies ergaben sich Anhaltspunkte für einen möglichen Drogenkonsum. Ein freiwilliger Alkoholtest ergab einen Wert von 1,3 Promille. Einen Drogentest lehnte der Mann ab. Die Polizei ordnete die Entnahhme von Blutproben an und stellte den Fahrzeugschlüssel sicher. Weil er zudem nicht im Besitz einer Fahrerlaubnis ist, ermittelt die Polizei wegen des Verdachts des Fahrens ohne Fahrerlaubnis unter Alkoholeinwirkung.