1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Rheinaue: Erst am Nachmittag füllt sich das Familienfest

Rheinaue : Erst am Nachmittag füllt sich das Familienfest

Was treibt eine Familie an, bei regnerischem Wetter eine Open-Air-Veranstaltung zu besuchen? Dumme Frage, die Kinder natürlich. "Sie wollten nicht zu Hause hocken", sagte Sigrun Maciejok, die am Sonntagvormittag mit Mann und zwei Sprösslingen zum Familienfest der Stadtwerke Bonn (SWB) Energie und Wasser auf der Blumenwiese in den Rheinauen kam.

Tochter Janna (9) störte sich nicht am nassen Rasen und am Regen, solange sie sich auf dem Trampolin austoben konnte. "Ich habe auch einen Rückwärtssalto gemacht", verkündete sie stolz. Sie fand gut, dass sie das Gerät kostenlos nutzen konnte.

Der Vorteil sei, dass man schnell drankommt, gewann ihre Mutter dem schlechten Wetter sogar eine gute Seite ab. In der Tat waren in den ersten Stunden des Festes nur wenige Familien so regenfest wie die Maciejoks. Erst nachmittags füllte sich der Platz, auch weil der Mitmachzirkus Don Mehloni lockte und das Wetter endlich trocken blieb.

Die meisten waren gekommen, um ihre Kinder beim Soccer-Turnier anzufeuern: Die SWB hatten acht Kindermannschaften aus Bonn und Umgebung eingeladen, auf dem Spielfeld gegeneinander anzutreten. Die Teams kamen aus Oberkassel, Friesdorf, Röttgen, Buschdorf, Merl, Bonn und Endenich. Ihr Spiel wurde enthusiastisch kommentiert von Friedhelm Susok.

Als Zweit- und Drittplatzierte erhielten am Ende der SV Buschdorf und der FV Oberkassel je einen Pokal, die Siegermannschaft von Preußen Bonn zusätzlich noch die Einladung zur Veranstaltung "Immer am Ball!" am 9. Juni in Plittersdorf.