1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg: Es fehlen Wohnungen fürs Alter

Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg : Es fehlen Wohnungen fürs Alter

In Bonn gibt es nicht genug Wohnungen für ältere und behinderte Menschen. Zu diesem Ergebnis kam nun die Eigentümerschutzgemeinschaft Haus & Grund Bonn/Rhein-Sieg, die das Projekt "Bedarfsgerechtes Wohnen" der Stadt Bonn unterstützt.

Hauptgeschäftsführer Helmut Hergarten appelliert an die über 6000 Mitglieder, die wichtigsten Ziele der Aktion bei ihren Investitionen in den Wohnungsbau zu verfolgen und mahnt: "Wir stehen vor der Aufgabe, unsere Wohnungen altengerecht und behindertengerecht umzubauen. Was fehlt, sind ausreichend Wohnungen für die Zielgruppe älterer oder behinderter Menschen."

56.000 Bonner sind älter als 65 Jahre

Bei der jetzigen Marktlage könne zwar mancher Vermieter denken, dies sei nicht nötig. Aber in spätestens 15 Jahren werde sich der Wohnungsmarkt drehen und ältere Menschen den größten Teil der Gesellschaft bilden, so Hergarten. Schon heute seien 56 000 Bonnerinnen und Bonner älter als 65 Jahre. Er ist sicher: Auf Bonn rollt ein Wohnungsproblem zu, denn es gibt zu wenig bedarfsgerechte Wohnungen für ältere und behinderte Menschen.

Die Zahl barrierefreier oder barrierearmer Wohnungen sei im Verhältnis zur wachsenden Nachfrage zu gering. Die neue Projektstelle der Stadt Bonn unter Leitung von Sozialarbeiterin Edith Rosenbaum soll das ändern, denn "bedarfsgerechte Wohnungen tragen zum Gelingen einer selbstbestimmten Lebensführung bei, auch im höheren Alter", so Hergarten.