1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Weltraum-Konferenz im Bonner WCCB: Experten beobachten Klimawandel per Satellit

Weltraum-Konferenz im Bonner WCCB : Experten beobachten Klimawandel per Satellit

Eine der größten Konferenzen für Erdbeobachtung kann wieder in Präsenz stattfinden. Raum zum Austausch bietet das World Conference Center Bonn (WCCB). In der kommenden Woche werden mehr als 4000 Teilnehmer erwartet.

Die Europäische Weltraumorganisation ESA hat mehr als 4000 Teilnehmer zu einer der größten Erdbeobachtungskonferenzen der Welt nach Bonn eingeladen. Das „Living Planet Symposium“ findet vom 23. bis 27. Mai im World Conference Center Bonn (WCCB) statt.

„Die gemeinsam mit der Deutschen Raumfahrtagentur organisierte Veranstaltung bietet die Gelegenheit, aus erster Hand die neuesten wissenschaftlichen Erkenntnisse über unseren Planeten und Neuigkeiten über Satellitenmissionen zu erfahren und zu sehen, wie neue Technologien die Nutzung von Erdbeobachtungsdaten revolutionieren“, kündigt die ESA an.

Erdbeobachtung aus dem Weltraum gewinnt immer Bedeutung, um wichtige Erkenntnisse für die globale Politik zur Bekämpfung des Klimawandels zu gewinnen. Bei der Bonner Konferenz kommen Wissenschaft, Wirtschaft und Politik erstmals nach langer Pandemiepause wieder zusammen.

Aufgabe der ESA mit Hauptsitz in Paris ist die friedliche Erforschung und Nutzung des Weltraums zugunsten aller. 1975 gegründet, fördert sie seither die wissenschaftlichen und wirtschaftlichen Interessen Europas im All.