1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Nachwirkung vom U-Bahn-Bau: Fahrbahn am Alten Friedhof in Bonn abgesackt

Nachwirkung vom U-Bahn-Bau : Fahrbahn am Alten Friedhof in Bonn abgesackt

Ein Teil der Fahrbahn am Alten Friedhof in der Bonner Innenstadt ist am Donnerstagmittag abgesackt. Dies hatte offenbar mit dem U-Bahn-Bau vor mehr als 30 Jahren zu tun. Für den Verkehr hatte die vorübergehende Sperrung größere Auswirkungen.

An der Kreuzung am Alten Friedhof ist am Donnerstag die Fahrbahn teilweise abgesackt. Wie die Stadtwerke Bonn mitteilten, war ein Hohlraum unter der Fahrbahn entstanden. Der Verkehr musste teilweise umgeleitet werden. Die Buslinien 602, 604 und 605 konnten diverse Haltestellen im Bereich der Innenstadt für eine Stunde nicht anfahren. Unter anderem wurden die Haltestellen Bertha-von-Suttner-Platz und Friedensplatz nicht bedient.

Ursache dürfte ein sogenannter Nachverdichtungsschaden sein, erklärte Markus Schmitz vom Presseamt der Stadt Bonn gegenüber dem GA. Beim U-Bahn-Bau vor mehr als 30 Jahren wurden unter anderem Holzbohlen zur Sicherung des Erdreichs verwendet. Das Holz, das beim Bau der unterirdischen Stadtbahnstrecke zwischen Stadthaus und Hauptbahnhof genutzt wurde, verrotte mittlerweile. Dadurch entstand vermutlich der Hohlraum, der zur Fahrbahnabsenkung führte. Mitarbeiter des Tiefbauamtes der Stadt verfüllten diesen nun. Jetzt beobachtet das Tiefbauamt die Stelle. Sollten keine weiteren Absackungen auftreten, soll die Fahrbahndecke erneuert werden, teilte der Sprecher mit.