Feuerwehreinsatz in Bonn-Nord Rauchmelder rettete Seniorin vermutlich das Leben

Bonn · Am frühen Sonntagnachmittag hat ein Rauchmelder eine Nachbarin in einem Mehrfamilienhaus in Bonn alarmiert. Damit wurde vermutlich einer Seniorin das Leben gerettet.

Ein Essen auf dem Herd löste einen Rauchmelderalarm aus und rettete vermutlich einer Seniorin das Leben.

Ein Essen auf dem Herd löste einen Rauchmelderalarm aus und rettete vermutlich einer Seniorin das Leben.

Foto: dpa/Marijan Murat

Gegen 15.30 Uhr am Sonntagnachmittag rückte die Feuerwehr in die Wohnanlage im Blumenhof in der Bonner Nordstadt aus. Eine Anwohnerin eines Mehrfamilienhauses hatte in einer benachbarten Wohnung einen Rauchmelder gehört. Weil sie auch Brandgeruch wahrnahm, rief sie umgehend die Feuerwehr an.

Kurz nach dem Eintreffen der Löschgruppe verschafften sich die Einsatzkräfte mit Atemschutzmasken Zugriff zur betreffenden Wohnung einer Seniorin. Diese saß im Schaukelstuhl in der schon leicht verrauchten Wohnung. Sie wurde umgehend nach draußen an die frische Luft transportiert und den Rettungskräften übergeben. Anschließend ist sie zur weiteren medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht worden.

Ursache für die Rauchentwicklung war laut Einsatzleitung ein in Brand geratenes Essen, das auf dem Herd stand. Die Löschkräfte erstickten das Feuer und entlüfteten anschließend die Wohnung der Seniorin. Laut Aussage der Feuerwehr habe das Auslösen des Rauchmelders Schlimmeres wie ein Ausbreiten der Flammen oder eine schwere Rauchvergiftung der Bewohnerin verhindert.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort