Feuerwehr Bonn Zwei Einsätze in Bonner Studentenwohnheim

Update | Bonn · Gleich zweimal am selben Tag hat der Feueralarm in einem Studentenwohnheim in der Quantiusstraße die Bonner Feuerwehr gefordert. Für beide Einsätze ist die Straße zwischen der Meckenheimer Allee und Poppelsdorfer Allee kurzzeitig gesperrt worden.

 Die Feuerwehr Bonn befindet sich am Einsatzort.

Die Feuerwehr Bonn befindet sich am Einsatzort.

Foto: Petra Reuter

Am Sonntagnachmittag gegen 15.25 Uhr hat ein Alarm der Brandmeldeanlage im Studentenwohnheim in der Quantiusstraße in Bonn die Einsatzkräfte der Feuerwehr auf den Plan gerufen. Außerdem waren auch die Bonner Polizei sowie der Rettungsdienst im Einsatz. Die Quantiusstraße zwischen der Meckenheimer Allee und Poppelsdorfer Allee war kurzzeitig gesperrt worden. Rund 20 Einsatzkräfte waren im Einsatz.

Wie ein Sprecher der Bonner Feuerwehr am Sonntagabend bestätigt, habe es sich jedoch um einen Fehlalarm gehandelt. Noch sei unklar, was den Alarm ausgelöst habe. Die Hausverwaltung gehe der Ursache nach.

Weniger als nur eine Stunde später mussten die Einsatzkräfte erneut zum selben Haus ausrücken. Nach Angaben der Feuerwehr Bonn am Sonntagabend habe angebranntes Essen in einer Pfanne den zweiten Alarm ausgelöst. Die eintreffenden Einsatzkräfte hatten mehrere Wohnungen durchsucht, bis sie die betroffene ausfindig machen konnten. Den Bewohner haben sie nicht antreffen können. Die Straße war auch im Zuge des zweiten Einsatzes gesperrt worden.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort