Ergebnislos abgebrochen Feuerwehr suchte Person im Rhein bei Mehlem und Königswinter

Update · Ein Feuerwehreinsatz in Mehlem und Königswinter hat am Mittwochmorgen für Aufsehen auf beiden Rheinseiten gesorgt. Auch ein Suchschiff der Feuerwehr befand sich im Einsatz. Mittlerweile ist der Einsatz wieder beendet.

 Die Feuerwehr sucht derzeit das Rheinufer ab.

Die Feuerwehr sucht derzeit das Rheinufer ab.

Foto: Axel Vogel

Die Feuerwehr ist am Mittwochmorgen zu einem Einsatz an beiden Rheinseiten ausgerückt. In Mehlem und Königswinter waren die Rettungskräfte an den Ufern im Einsatz. Nach Angaben der Leitstelle der Feuerwehr hatten die Einsatzkräfte nach einer Person, die sich im Wasser befinden sollte, gesucht. Wie Feuerwehrsprecher Ralf Krahforst mitteilte, habe man einen telefonischen Hinweis bekommen. Zwar sei nicht gesichert gewesen, ob sich tatsächlich eine Person im Wasser befunden habe, man habe diesen Anruf aber ernstgenommen.

Die Feuerwehr setzte ein Suchschiff ein, und auch aus der Luft wurde der Rhein mithilfe einer Drohne abgesucht. Gegen acht Uhr Morgens wurde der Einsatz abgebrochen und die Einsatzkräfte abgezogen, da die mutmaßliche Person nicht gefunden wurde und sich auch sonst keine weiteren Hinweise ergeben hatten.

Die Fähre nach Niederdollendorf war für eine halbe Stunde nicht in Betrieb, da das Schiff mit seinen Scheinwerfern den Fluss beleuchtet hatte, um die Einsatzkräfte zu unterstützen. Mittlerweile verkehrt die Fähre aber wieder regulär. Der Verkehr in den entsprechenden Gebieten war nicht beeinträchtigt.

(ga)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort