1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Freibad in Bonn während Corona: Diese Bäder haben geöffnet

GA gelistet : Diese Freibäder haben in Bonn und der Region geöffnet

Nach den ersten Lockerungen in der Corona-Krise öffnen immer mehr Freibäder für die Saison 2020. Was es zu beachten gibt, haben wir hier aufgelistet.

Freunde des kühlen Nass haben in Bonn und der Region eine große Auswahl. Wir geben einen Überblick über alle Freibäder in Bonn und der Umgebung:

Das ist in Bonn zu beachten

In Bonn sind alle Freibäder außer dem Ennertbad geöffnet. Der Besuch muss für einen bestimmten Zeitblock unter www.bonn.de/baeder online gebucht und bezahlt werden, die Besucherzahlen sind begrenzt.

Damit Badegäste, die nicht selbst online buchen können, auch Tickets reservieren können, hat die Stadt Bonn eine Hotline eingerichtet: Unter der Rufnummer 0228 7760800 sind montags bis donnerstags von 8 bis 16 Uhr und freitags von 8 bis 13 Uhr die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter im Sport- und Bäderamt erreichbar und übernehmen die Buchung. Der Eintrittspreis kann dann im Bad bezahlt werden.

Öffnungszeiten für die Freibäder in Bonn 2020:

  • Frühschwimmen: 6.30 bis 9 Uhr (nur montags bis freitags; nicht feiertags)
  • „Erste Tageshälfte“: 10 bis 14 Uhr (montags bis sonntags sowie feiertags)
  • „Zweite Tageshälfte“: 15 bis 19 Uhr (montags bis sonntags sowie feiertags)

Letzter Einlass ist jeweils eine halbe Stunde vor Ende des Zeitblocks. Zum Ende des gebuchten Zeitfensters müssen alle Badegäste das Schwimmbad verlassen haben. Zwischen den Zeitblöcken werden Bereiche der Bäder desinfiziert.

Badegäste müssen bei der Buchung ihre Kontaktdaten angeben. Das Online-Ticket wird am Eingang kontrolliert. Badegäste können es auf dem Smartphone vorzeigen oder ausdrucken.

Welche Regeln in Bonner Freibädern gelten

Erwachsene sollen einen Mindestabstand von 1,50 Metern einhalten, auch im Wasser. Für Kinder gelten die gleichen Ansagen wie auf Spielplätzen. Vor dem Kassenbereich, in den Umkleiden und in den Toiletten sind Desinfektionsspender für die Badegäste angebracht.

In Wartebereichen sowie vor den Bädern ist eine Mund-Nase-Bedeckung zu tragen. Die Einzelumkleiden können genutzt werden, Sammelumkleiden bleiben hingegen geschlossen. Die Nutzung von Duschen und Toiletten ist nur unter Einhaltung des Mindestabstands möglich.

Die auf Sitzbänken, Rutschen und Sprungtürmen angebrachten Abstandsmarkierungen müssen eingehalten werden.Hinweisschilder und Aushänge informieren in den Bonner Bädern über die Verhaltensregeln.

Römerbad

Das im Norden von Bonn gelegene Römerbad hat zwei Besonderheiten: Ein großes Wellenbad - das aber wegen der Pandemie-Bedingungen derzeit ohne Wellen auskommen muss - und einen Zehn-Meter-Sprungturm. Seit 2019 gibt es auch wieder einen Planschbereich für Kinder.

Adresse: Bonn-Castell, Eduard-Spoelgen-Straße 11, 53117 Bonn
Tel.: (0228) 67 76 11
Internet:
www.bonn.de/baeder

Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro; zwei Erwachsene plus bis zu zwei Kinder sechs Euro.

Maximale Besucherzahl pro Zeitblock: 950 Personen

Melbbad

Das Melbbad in Poppelsdorf ist nah an der Universität gelegen und wird besonders gerne von Studierenden besucht. Seine Wiesen sind größtenteils an einem Hang in Sonnenrichtung angelegt. Auf zwei Feldern können Besucher Beach-Volleyball spielen.

Adresse: Bonn-Poppelsdorf, Trierer Straße 59, 53115 Bonn
Tel.: (0228) 77 24 61
Internet:
www.bonn.de/baeder

Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro; zwei Erwachsene plus bis zu zwei Kinder sechs Euro.

Maximale Besucherzahl pro Zeitblock: 650 Personen

Panoramabad Rüngsdorf

Die Lage des Rüngsdorfer Schwimmbads ermöglicht einen tollen Ausblick auf das Siebengebirge in direkter Rheinnähe. Ein ellipsenförmiger Zehn-Meter-Sprungturm, der in der Nacht beleuchtet wird, ragt aus der Freibadfläche empor. Ein Attraktionsbecken hält eine 27,5 Meter lange Rutsche bereit. Der Strömungskanal bleibt derzeit ohne Funktion. Ein größerer Spielplatz stellt außerdem für Kinder eine schöne Gelegenheit zum Spielen dar.

Adresse: Bonn-Rüngsdorf, Am Schwimmbad 8, 53179 Bonn
Tel.: (0228) 33 13 24
Internet:
bonn.de/baeder

Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro; zwei Erwachsene plus bis zu zwei Kinder sechs Euro.

Maximale Besucherzahl pro Zeitblock: 500 Personen

Freibad Friesdorf

Das "Friesi", wie es oft genannt wird, ist ein kleineres, aber umso gemütlicheres Schwimmbad. Es bietet neben den gewöhnlichen Becken, also Schwimmer-/Nichtschwimmer- und Planschbecken einen Beach-Volleyballplatz, eine Tischtennisplatte, einen Basketballkorb, eine Torwand und auch kleine Fußballtore zum Kicken.

Adresse: Bonn-Friesdorf, Margaretenstraße 14, 53175 Bonn
Tel.: (0228) 31 11 50
Internet:
friesi.org

Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro; zwei Erwachsene plus bis zu zwei Kinder sechs Euro.

Maximale Besucherzahl pro Zeitblock: 150 Personen

Ennertbad Pützchen

Das Freibad auf Beueler Rheinseite ist wegen noch laufender Sanierungsarbeiten noch geschlossen. Geplant ist die Öffnung ab 1. Juli 2020.

Hardtbergbad

In Bonn gibt es bislang nur ein einziges kombiniertes Hallen- und Freibad: das Hardtbergbad. Im jetzt geöffneten Freibadbereich wird mit echtem Nordseesand und ostfriesischen Strandkörben eine wahre Urlaubsstimmung geschaffen. Das Freibad verfügt über eine Wasserrutsche mit einer Länge von stolzen 33 Metern sowie über Wasserpilze und Wasserkanonen im Nichtschwimmerbereich. Ein weiteres Highlight ist der 400 Meter lange Kletterwald mit unterschiedlichen Höhen und Schwierigkeitsgraden innerhalb des Schwimmbades.

Adresse: Bonn-Duisdorf, In der Dehlen, 53125 Bonn
Tel.: (0228) 62 62 18
Internet:
www.bonn.de/baeder

Eintrittspreise: Erwachsene 2,50 Euro, ermäßigt 1,50 Euro; zwei Erwachsene plus bis zu zwei Kinder sechs Euro.

Maximale Besucherzahl pro Zeitblock: 500 Personen

Vorgebirge und Voreifel

Bornheim

Das Hallenfreizeitbad in Bornheim ist ein kombiniertes Hallen- und Freibad. Zum Spielen, Schwimmen und Relaxen, ist viel Platz auf der großen Liegewiese und den Schwimmbecken. Rutsche, Sprungturm und Kinderbecken sind nicht in Betrieb.

Adresse: Rilkestraße 3, 53332 Bornheim,

Tel.: (02222) 37 16
Internet: www.stadtbetrieb-bornheim.de

Öffnungszeiten: täglich: 12 Uhr bis 19 Uhr

Eintrittspreise: Tageskarte Erwachsene 4,00 Euro, ermäßigt 2,50 Euro im Online-Ticketshop.

Besucherzahl: Die Verwaltung kündigte an, dass höchstens 300 Badegäste gleichzeitig eingelassen werden können.

Einschränkungen: Zugang zum Freibad haben die Gäste nur über dessen separaten Eingang. Zur Verfügung stehen dort Kaltwasserduschen, ein WC-Container und mobile Umkleiden; am besten zieht man die Badesachen schon zu Hause an“, rät die Stadt.

Kreis Ahrweiler

Freizeitbad Twin

Das Schwimmbad Twin in Ahrweiler öffnet am 10. Juni den Freibadbereich einschließlich Liegewiese. Die Breitrutsche ist geöffnet.

Adresse: Am Gartenschwimmbad 21, 53474 Bad Neuenahr-Ahrweiler,

Tel.: 02641/24133
Internet: bad-neuenahr-ahrweiler.de/twin

Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag: 9 Uhr bis 19 Uhr - maximale Aufenthaltsdauer: 3 Stunden.

Eintrittspreise: Erwachsene 6,00 Euro, Jugendliche 3,50, Familien - zwei Erwachsene, zwei Kinder - 14 Euro. Telefonische Anmeldung (Tel.: 02641/24133) oder per Mail twin@bad-neuenahr-ahrweiler.de.

Besucherzahl: 100 Badegäste dürfen sich gleichzeitig im Bad aufhalten.

Einschränkungen:Maximal 50 Personen dürfen gleichzeitig das Schwimmer- und Nichtschwimmerbecken nutzen. Im gesamtem TWIN gelten nach den Vorgaben des Landes Abstandsregeln. Dafür wurden sowohl in den Becken als auch im Außenbereich des TWIN Einbahnstraßenregelungen geschaffen.

Freizeitbad Remagen

Auf 20.000 Quadratmetern bietet das Freizeitbad Spaß und Abwechslung. Wer vom Schwimmen nicht genug hat, kann sich an Tischtennis und Volleyball versuchen. Neben einem Kiosk kann für den großen Hunger an einer Grillecke gegrillt werden.

Einschränkungen: Die Riesenrutsche, das Springerbecken und das Planschbecken bleiben geschlossen. Auch Der Innenbereich des Bades, einschließlich Umkleiden, Sanitäranlagen, Duschen, Garderobenschränke und Wärmehalle stehen nicht zur Verfügung.

Adresse: Goethestraße, 53424 Remagen

Tel.: 02642-21601, Internet: www.remagen.de

Öffnungszeiten: 8 bis 13 Uhr und 14 bis 19 Uhr

Eintrittspreise: 3 Euro (je Zeitfenster), ermäßigt 1, 50 Euro

Besucherzahl: 440 Gäste dürfen gleichzeitig das Freibad nutzen

Siegburg

Highlights des Oktopus in Siegburg sind zwei Beachvolleyball-Plätze und drei unterschiedliche Becken. Der Sprungturm und die große Rutsche sind geschlossen.

Einschränkungen: Zur Kontaktpersonennachverfolgung wird das Ticket beim Ein- und Ausgang eingescannt - den Kassenbereich dürfen die Besucher nur mit Mundschutz betreten. Die Parkgebühren sind im elektronischen Ticket enthalten. Für das Schließfach wird eine Münze benötigt.

Adresse: Zeithstraße 110, 53721 Siegburg
Tel.: (02241) 96 99 712
Internet: www.oktopus-siegburg.de

Öffnungszeiten: montags bis sonn-/feiertags: 10 Uhr bis 20 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 4 Euro (Abendtarif ab 18 Uhr: 3 Euro), Kinder und Jugendliche (von 5 bis 17 Jahren): 2,50 Euro (Abendtarif: 1,50 Euro). Tickets können nur über den Ticketshop auf der Internetseite des Bades gekauft werden.

Maximale Besucherzahl: 500 Personen

Troisdorf

Aggua

Das Troisdorfer Aggua ist nach einem Brand voraussichtlich bis Herbst geschlossen.

Adresse: Aggerdamm 22, 53840 Troisdorf
Tel.: (02241) 98 450
Internet: www.aggua.de

Rotter See

Der Rotter See in Troisdorf ist der einzige offiziell ausgewiesene Badesee in Bonn und dem Rhein-Sieg-Kreis. Die Stadt Troisdorf bittet jedoch die Bürger auf den Seebesuch in Corona-Zeiten zu verzichten, wenn das Erholungsgelände zu voll wird.

Adresse: Uckendorfer Straße, 53844 Troisdorf
Internet: rottersee.info

Königswinter

Ein Besuch im Lemmerz-Freibad ist besonders für die Kleinen ein beliebter Sommer-Spaß. Ein Eltern-Kind-Bereich, ein Spielplatz, eine Rutsche und ein Sprungbrett laden sie ein.

Einschränkungen: Alle geschlossenen und überdachten Bereiche sind zwingend mit Mund-Nasenschutz zu betreten, Besucher müssen Abstand halten und ihre Kontaktdaten angeben.

Adresse: Oberweingartenweg 1, 53639 Königswinter

Tel.: (02223) 21 296
Internet: www.schwimmtreff-koenigswinter.de

Öffnungszeiten: Montag bis Sonntag, 10 bis 19 Uhr.

Eintrittspreise: Erwachsene: 6 Euro, Kinder (bis 13 Jahre): 2,50 Euro, Jugendliche und Senioren: 4 Euro

Maximale Besucherzahl: 500 Personen (Eine Telefon-Hotline nennt die Auslastung 02223-91630)

Brühl

Bleibtreusee

Der Freizeitsee beim Phantasialand in Brühl bietet nicht nur ein Strandbad mit Liegewiesen, sonder auch eine Wasserskianlage. Diese darf seit Anfang Mai wieder öffnen, Besucher müssen sich vorher anmelden. Die Nutzung der Wiesen und der Toiletten ist gestattet, die Umkleiden und Duschen belieben allerdings vorerst geschlossen.

Adresse: Klosengartenstr. 31, 50374 Erftstadt

Tel.: (02232) 22 681

Internet: www.wasserski-bleibtreusee.de

Meckenheim

Das Hallenfreizeitbad mit Freigelände in Meckenheim befindet sich in unmittelbarer Nähe des Schulcampus, zwischen der Königsberger Straße und Siebengebirgsring und ist damit gerade für Schüler gut zu erreichen.

Adresse: Siebengebirgsring 6, 53340 Meckenheim
Tel.: (02225) 91 74 75
Internet: www.hallenbad-meckenheim.de

Öffnungszeiten: dienstags bis freitags 6.30 Uhr bis 8 Uhr (Frühschwimmen, donnerstags bis 9.30 Uhr) und 14 Uhr bis 21 Uhr (mittwochs bis 17 Uhr), samstags und sonn-/feiertags: 10 Uhr bis 16 Uhr

Eintrittspreise: Erwachsene: 4 Euro, Kinder und Jugendliche (bis 18 Jahre): 2,30 Euro

An Sieg und Rhein

Freibad Much

Das Waldfreibad Much glänzt neben der gängigen Saison mit speziellen Themenabenden. So gibt es beispielsweise einen Klassik-Abend oder verschiedene Aktionen am letzten Feriensonntag. Das Bad bietet zwei Rutschen, eine Matchanlage und Beachvolleyballplätze.