1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Ende der Freibadsaison 2016: Freibadsaison geht zu Ende

Ende der Freibadsaison 2016 : Freibadsaison geht zu Ende

Alle Bonner Freibäder beenden die Saison und schließen für dieses Jahr nun endgültig am Sonntagabend ihre Türen. Ab Montag öffnen Hallenbäder.

Nach der Verlängerung der Freibadsaison ist die Freibadsaison 2016 aber nun doch vorbei. Die Saison war nicht nur länger als die des Vorjahres, sondern fällt auch durch das späte Sommerwetter wesentlich besser aus. Allein in den drei Verlängerungswochen im September brachten ein beachtliches Besucherplus von 56.770 Eintritten mit sich. Insgesamt zählt das Bonner Sport- und Bäderamt in der diesjährigen Sommersaison 402.216 Besuche. In 2015 waren es nur 311.343. Die in 2016 wieder eingeführte Saisonkarte nutzen 415 Personen.

Besucherzahlen der Bonner Freibäder

Hallenbäder übernehmen Badebetrieb

Nach Schließung der Freibäder übernehmen nun die Hallenbäder die Verantwortlichkeit für den Spaß im kühlen Nass. Die Hallenbadanteil am Hardtbergbad, in der Beuler Bütt und Frankenbad übernehmen sogar im direkten Anschluss. Hardtbergbad und Beuler Bütt stehen ab Montag, 19. September, zur Verfügung. Im Frankenbad finden erst noch Reinigungsarbeiten statt, bevor dieses am Dienstag, 20. September öffnet.

Das Kurfürstenbad bleibt wegen gravierender Mängel geschlossen. Aus diesem Grund hat das Sport- und Bäderamt die Öffnungszeiten in Frankenbad und Beuler Bütt für freitags geändert.

Das Frankenbad steht freitags den Vereinen zur Verfügung, die zuvor das Kurfürstenbad genutzt haben. Für die Öffentlichkeit sind freitags die Beuler Bütt und das Hardtbergbad bis 21.00 Uhr geöffnet. Alle Öffnungszeiten findet man unter www.bonn.de. (ga)