Freilaufender Hund aus Tannenbusch Wie es mit Fundtieren wie dem kleinen Einstein weitergeht

Bonn · Eine Frau hat in Tannenbusch einen Hund in erbärmlichen Zustand eingesammelt, nachdem er dort über die Straße gelaufen war. Im Bonner Tierheim hat der kleine Einstein vorerst ein neues Zuhause gefunden. Doch wie geht es mit Fundtieren wie ihm weiter?

 Einstein hat im Bonner Tierheim vorerst ein neues Zuhause gefunden.

Einstein hat im Bonner Tierheim vorerst ein neues Zuhause gefunden.

Foto: Ellen Schaeder

Einstein lebt noch nicht lange im Bonner Tierheim am Lambareneweg 2. Der kleine Hund mit zotteligem, weißem Fell wurde erst Anfang Februar in Tannenbusch von einer Autofahrerin eingesammelt, nachdem er auf der Hohe Straße über die Fahrbahn gelaufen war. „Nass und zitternd“ wurde der nach Schätzung des Tierheims 15 Jahre alte Rüde in die Bonner Einrichtung gebracht. „Er hat nur noch wenige Zähne und ist stellenweise stark verfilzt“, so das Tierheim. Ein Chip oder Halsband habe er nicht. Ein neuer Name musste her. Die Wahl fiel auf „Einstein“.