1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Friedensplatz in Bonn: Ein Toter bei Brand

Wohnung über Bäckerei : Ein Toter nach Brand am Friedensplatz in Bonn

Am Friedensplatz in Bonn ist am Freitag bei einem Brand in einer Wohnung eine Person ums Leben gekommen. Wie es zu dem Brand kam, ist noch unklar. Einen Zwischenfall gab es am Rande des Einsatzes.

Bei einem Wohnungsbrand am Friedensplatz ist am Freitagmittag ein Mensch ums Leben gekommen. Bei dem Toten, einem Mann mittleren Alters, soll es sich um den Bewohner gehandelt haben.

Gegen 11.20 Uhr hatten Passanten Rauch bemerkt, der aus einem Fenster des Wohn- und Geschäftshauses an der Ostseite des Friedensplatzes nach draußen drang. Leon Brockhoff, Mitarbeiter einer Bäckerei im Erdgeschoss des Hauses, berichtete dem General-Anzeiger, wie er die folgenden Minuten erlebte: „Im Treppenhaus sah ich Qualm aus den Türritzen strömen und bemerkte auch die Hitze. Daraufhin rief ich die Feuerwehr und erhielt die Instruktion, das Haus zu räumen. Glücklicherweise war aber ansonsten niemand im Haus“, so Brockhoff.

Die Feuerwehr verschaffte sich über den Eingangsbereich in der Kasernenstraße sowie über die zum Friedensplatz gelegene Seite des Hauses Zugang zur Wohnung und setzte dabei auch eine Drehleiter ein. Infolge der eingeleiteten Lösch- und Rettungsaktion sei dort eine Person gefunden worden, teilten die Einsatzkräfte später mit. Zwar sei noch versucht worden, den Mann zu reanimieren, dies allerdings ohne Erfolg, sodass das Brandopfer noch am Einsatzort starb. Bei der Ankunft waren die Rettungskräfte kurz durch Lieferverkehr behindert worden.

Die Wohnung musste entlüftet werden, das komplette Gebäude wurde nach weiteren Brandnestern oder Verletzten durchsucht, die aber nicht entdeckt werden konnten. Auch die benachbarten Geschäfte und Gastronomiebetriebe konnten ihren normalen Betrieb kurz danach weiterführen. Insgesamt waren 45 Kräfte von Feuerwehr und Rettungsdienst im Einsatz. Die Ursache des Brandes blieb am Freitag ungeklärt, die Ermittlungen dazu dauern an.

Einen kleinen Zwischenfall gab es zudem am Rande des Einsatzes, als ein Passant die Sperrung der Kasernenstraße offenbar nicht akzeptieren wollte und ihn die Polizei vorläufig festhielt. Vorübergehend war auch der Friedensplatz für alle Busse gesperrt. Gegen 12.15 Uhr wurde er wieder freigegeben