1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Viktoriabrücke: Gehweg für Radfahrer freigegeben

Viktoriabrücke : Gehweg für Radfahrer freigegeben

Ab sofort dürfen die Radfahrer den Gehweg auf der Viktoriabrücke mitnutzen. Sie müssen nicht mehr absteigen, wenn sie die Brücke queren wollen. Das gilt für beide Richtungen.

Der Verwaltung zufolge wurde außerdem am Mittwoch zusätzlich ein Bauzaun zur Absturzsicherung am Geländer der Brücke befestigt. Der Zaun soll später weiter verwendet werden. Die Viktoriabrücke, die stufenweise abgerissen und erneuert wird, war Anfang Juli für Radler gesperrt worden. Es brach ein Sturm der Entrüstung los. Der Allgemeine Deutsche Fahrradclub (ADFC) drohte gar mit Klage. Nach einigem Hin und Her wurde jetzt der Bürgersteig um 40 Zentimeter verbreitert.

Die Kosten inklusive Bauzaun belaufen sich laut Stadt auf rund 60.000 Euro. ADFC-Pressesprecher Axel Mörer lobte die Verwaltung: „Man sieht den guten Willen. Schließlich kann man den Radverkehr nicht als Verkehrsträger ausschließen.“ Aber: Es sei lediglich eine halbherzige Lösung. „Besser wäre es, den Radverkehr gleichberechtigt mittig auf der Straße mitfließen zu lassen.“