1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Graffiti an A565 in Bonn: Polizei nimmt Sprayer an Autobahn fest

Lärmschutzwand an der Autobahn : Polizei nimmt Graffiti-Sprayer an A565 in Bonn fest

Mehrere Personen sollen am Mittwochabend Teile einer Lärmschutzwand entlang der A 565 in Bonn-Endenich mit Farbe besprüht haben. Ein 23-Jähriger wurde vorläufig festgenommen. Weitere Ermittlungen laufen.

Die Polizei hat am Mittwochabend an der A 565 in Bonn-Endenich einen Mann festgenommen, der die Lärmschutzwand entlang der Autobahn mit Farbe besprüht haben soll. Wie die Polizei am Donnerstag mitteilte, waren einem Autofahrer auf Höhe der Albert-Schweitzer-Straße mehrere verdächtige Personen aufgefallen, die dabei gewesen waren, die Lärmschutzwand mit Farbe zu besprühen. Der Autofahrer alarmierte daraufhin die Polizei, die dann einen Verdächtigen dabei beobachtete, wie er die Wand besprühte.

Der Mann versuchte, entlang der Lärmschutzwand zu fliehen, konnte aber von der Polizei gestellt und überprüft werden. Der 23-Jährige, der mehrere Farbdosen in seiner Umhängetasche mitführte, wurde vorläufig festgenommen. Nach Abschluss der ersten polizeilichen Maßnahmen wurde er aber wieder nach Hause entlassen.

In der Nähe des Ortes der Festnahme überprüfte die Polizei zwei weitere Personen und nahm deren Identität auf. Ob auch sie Teile der Wand besprüht haben, wird derzeit noch ermittelt.

Die Graffiti auf der Lärmschutzwand erstrecken sich auf eine Fläche von etwa 15 mal zwei Metern, heißt es von der Polizei. Die Polizei beziffert den Schaden, der entstanden ist, mit einer Höhe von mehreren tausend Euro.

(ga)