1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Ippendorfer Schützenfest: Großer Festumzug als Höhepunkt

Ippendorfer Schützenfest : Großer Festumzug als Höhepunkt

Seit Samstag feiern die Ippendorfer Schützen ihr 60. Schützenfest im Festzelt auf dem alten Schulhof an der Röttgener Straße. Zu den Höhepunkten des dreitägigen Spektakels zählte der Große Festumzug, der am Sonntagnachmittag rund eine Stunde durch die Straßen von Ippendorf ging.

„60 Jahre Schützenfest. Das ist etwas ganz Besonderes“, freute sich Trude Melcher, während sie am Sonntaganachmittag den Großen Festumzug der St.- Sebastianus-Schützengesellschaft Bonn-Ippendorf verfolgte.

Auch Trude Melcher wollte sich dieses Ereignis nicht entgehen lassen und verfolgte mit ihren Freunden die Aufstellung der teilnehmenden Gesellschaften. Sieben befreundete Vereine und drei Musikkapellen, darunter der eigene Spielmannszug der Ippendorfer St.-Sebastianus-Schützen, nahmen an dem Festumzug teil. Stolz waren die gastgebenden Schützen, auch Diözesan- und Bundesprinzessin Katharina Rosenthal sowie Diözesan- Bambiniprinz Nick Krzywinski als Teilnehmer des Festumzuges begrüßen zu können.

Alexandra Wimmeroth fieberte dem Tag des Festumzuges schon seit einigen Monaten entgegen: Die 62-Jährige konnte sich im August vergangenen Jahres beim Bürgerkönigsschießen gegenüber sieben Aspiranten durchsetzen. Am Sonntagabend erfolgte schließlich die Proklamation, bei der Wimmeroth die Schärpe überreicht wurde. Nach der Proklamation hatten die Schützen zu den Ippendorfer Schießwettbewerben eingeladen, bei denen Majestäten befreundeter Vereine den besten Schützen untereinander ermittelten.

Start in die neue Schützensaison

Das Ippendorfer Schützenfest mit Kirmes ist alljährlich der Start in die neue Saison der Bonner Schützen: „Es geht wieder los. Das Schützenjahr hat begonnen“, freute sich Dirk Bahrouz, Pressesprecher der Ippendorfer Schützen. Ausgerichtet wird das Fest vom noch amtierenden Schützenkönigspaar Thorsten Delfs (29) und Nadine Wilke (30). Die beiden haben nicht nur ein Jahr lang ihre Gesellschaft repräsentiert, sondern stehen auch stellvertretend für eine neue Generation bei den St.-Sebastianus-Schützen: „Die jüngere Generation ist bei uns im Verein stark vertreten und hält auch das Vereinsleben hoch“, berichtete Bahrouz. Schon am 30. April steht im Festzelt die nächste Feier an: Dann laden die Schützen ab 20 Uhr zum Tanz in den Mai ein. Mit dabei sind auch De Köbesse, die mit einem Live-Auftritt für ausgelassene Stimmung sorgen werden.