1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonner Baustelle an der Poppelsdorfer Allee: Hatte die Zurich-Versicherung einen Bunker im Keller?

Bonner Baustelle an der Poppelsdorfer Allee : Hatte die Zurich-Versicherung einen Bunker im Keller?

Weiße Wände ragen aus dem dunklen Bauschutt auf der großen Baustelle der Corpus Sireo an der Poppelsdorfer Allee hervor. Der Abriss des Hauptgebäudes der Zurich-Versicherung hat den Blick freigemacht auf eine Art Bunker. Was hat es damit auf sich?

Hatte die Zurich-Versicherung an der Poppelsdorfer Allee einen Bunker im Keller oder was kam da bei den Sanierungsarbeiten des Bauherren Corpus Sireo zum Vorschein?

Eine aktuelle Luftaufnahme der Abbruchfirma zeigt die Baustelle an der Poppelsdorfer Allee. Foto: Wahl Firmengruppe/Siegfilm

„Das, was wie ein Bunker aussieht, ist ein ehemaliges Rechenzentrum“, erklärte eine Sprecherin von der Swiss Life AG, zu der Corpus Sireo gehört. Das Rechenzentrum werde aber nicht abgerissen, sondern nur etwas verkleinert, um mehr Außenfläche zur Verfügung zu haben.

Die Abbruchfirma Wahl bereitet auf der Baustelle gerade die anstehende Sanierung vor. Außerdem entstehe auf der Baustelle aus dem abgebrochenen Beton ein neues Fundament, sagte die Unternehmenssprecherin: „Damit Abbruchmaterial nicht erst mit Lkw-Kolonnen abtransportiert und später neues Baumaterial in ebensolchen Kolonnen angeliefert werden muss, verwenden wir hier sorgfältig aufbereitetes Abbruchmaterial gleich wieder neu.“

Im November war das Hauptgebäude abgerissen worden. Corpus Sireo will später auf dem rund 24.500 Quadratmeter großen Gelände Wohnhäuser, Geschäfte und Büros bauen. Auch ein Kindergarten soll errichtet werden.