1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Hauptbahnhof Bonn: Bundespolizei rettet eingesperrte Küken

Polizeieinsatz in Bonn : Eingesperrte Taubenküken aus Dach vom Hauptbahnhof gerettet

Im Dach des Bonner Hauptbahnhofs wurden vermutlich durch Bauarbeiten Taubenküken eingesperrt. Die Bundespolizei rettete sie am Montag.

Eine Streife der Bonner Bundespolizei rettete am Montagnachmittag Taubenküken, die vermutlich nach Bauarbeiten im Dach des Bonner Hauptbahnhofs eingesperrt waren. Gegen 14 Uhr am Sonntag meldete ein Mann auf dem Revier der Bundespolizei, dass Vögel unter dem Dach am Bahnsteig 5 eingesperrt seien. Das teilte die Polizei am Dienstag mit.

Die Bundespolizei stellte daraufhin fest, dass sich Taubenküken unter dem Dach befanden. Mehrere Bretter schließen das Dach so ab, dass die Tiere nicht mehr herauskommen konnten. Wie lange die Tiere dort eingesperrt waren, ist unklar.

Die Bundespolizei entnahm Bretter aus dem Dach des Bahnsteigs 5, um die Taubenküken zu befreien.
Die Bundespolizei entnahm Bretter aus dem Dach des Bahnsteigs 5, um die Taubenküken zu befreien. Foto: Bundespolizeidirektion Sankt Augustin

Die Bundespolizei startete ihre Rettungsaktion: Sie entfernte drei Bretter aus dem Dach und ebnete den Küken den Weg in die Freiheit. Kurz darauf beobachteten die Beamten, wie die Tiere aus ihrem Versteck schlüpften.