Haustürflohmarkt in der Altstadt Tausende Besucher feiern Höhepunkt der Kirschblüte in Bonn

Bonn · Ein Paradies aus rosa Blüten und buntem Treiben: Zehntausende Besucher schlenderten am Samstag bei 27 Grad und Sonne durch die Altstadt, um beim Haustürflohmarkt den krönenden Abschluss der Kirschblüten-Saison zu feiern.

Haustürflohmarkt in Bonn: Tausende Besucher feierten die Kirschblütensaison
Foto: Abir Kassis

„Petrus hatte ein Einsehen und das Wetter könnte nicht besser sein“ lobte Silke Mathis, die im Souvenirladen Platzhirsch auf der Breite Straße allerhand Tassen, Schlüsselhänger und Bilder mit Bonn-Motiven anbietet. Sie blickte auf das bunte Treiben vor dem Verkaufsstand am Eingang des Geschäfts und strahlte übers ganze Gesicht, denn: „Heute ist für uns der wichtigste Tag im Jahr.“

Vor ihren Haustüren und in Hinterhöfen boten Anwohner den Besuchern eine reiche Vielfalt an Schätzen: Kunstvoll arrangierte Bücherstapel, Antiquitäten und eine Fülle von Kleidung für jeden Anlass. Auf so manchem Verkaufstisch funkelten bunte Schmuckstücke, auf anderen boten Händler ihre alten Werkzeuge und Bohrmaschinen zum Verkauf an. Begeisterte Ausrufe ertönten, als eine junge Frau ein farbenfrohes Sommerkleid aus den 70er Jahren entdeckte. An einem anderen Stand blätterte ein Mann konzentriert in einer staubigen Kiste voller Schallplatten. „Led Zeppelin, Originalpressung!“, rief er freudig und hielt den Fund stolz in die Höhe.

Bonn: Flohmarkt zur Kirschblüte in der Altstadt - Bilder
57 Bilder

Bilder vom Flohmarkt zur Kirschblüte in der Altstadt

57 Bilder

Flohmarkt in Bonn belebt die Altstadt

„Die Atmosphäre ist einfach einzigartig und es macht Spaß, mit den Leuten ins Gespräch zu kommen“, lobte Tom Beck, der für das Spektakel aus Koblenz hergefahren ist. Mit dem Auto zu fahren war für ihn und seine Freundin keine Option. „Hier würden wir ja niemals einen Parkplatz finden, so viel wie heute los ist“, sagte Beck, sichtlich erfreut, mit der Regionalbahn angereist zu sein. Tatsächlich sorgte der hohe Andrang am Samstag für einige Staus in der City, wegen des Flohmarkts war die Altstadt für Autofahrer gesperrt.

Kirschblüte in Bonn 2024: Bilder aus der Altstadt
76 Bilder

So schön ist die Kirschblüte 2024 in Bonn

76 Bilder
Foto: Benjamin Westhoff

Stefanie Steeger, die vor einiger Zeit im Mutter-Kind-Haus auf der Breite Straße gewohnt hatte, kommt noch immer jedes Jahr vorbei. „Der Flohmarkt ist eine tolle Gelegenheit, alte Freunde und Bekannte wiederzusehen“, erzählte sie. Auf einer Decke hatte sie Babykleidung, Spielzeug, Haushaltswaren und Bücher aufgereiht, als Kinder zwischen den Ständen tobten und kleine Hände die bunten Spielsachen begutachteten. Für Steeger hat sich der Aufwand gelohnt: „Es läuft super, bis jetzt habe ich schon mehr als 100 Euro verdient“, bilanzierte sie am Mittag.

Für Alex Plaum und seine Kollegen, mit denen er ein Co-Working-Büro in der Altstadt teilt, ist der Haustürflohmarkt eine willkommene Gelegenheit, die Gemeinschaft zu stärken. „Das Wetter ist prima, die Leute sind super drauf und haben Lust, was zu kaufen“, erzählte Plaum.

Mehrere Straßenmusiker sorgten am Samstag für die passende musikalische Untermalung, während ein Hauch von Waffeln und frischem Kaffee in der Luft lag. „Der Flohmarkt gehört einfach zur Altstadt dazu, die Stimmung ist einmalig“, erzählte Heike Wendel, die auf der Wolfstraße wohnt.

„Ich bin zum ersten Mal hier und es ist einfach nur schön, durch die Straßen zu bummeln und all die interessanten Dinge zu entdecken“, schwärmte Markus Hoss aus Bad Godesberg. „Und man kann echte Schnäppchen machen - ich habe eben eine Polaroid-Kamera für acht Euro gekauft“, erzählte der Student.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort