1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Euro Theater Central: Heirat zwischen Barock und Bühne

Euro Theater Central : Heirat zwischen Barock und Bühne

Das Euro Theater Central macht ab sofort im Haus am Mauspfad Ambiente-Trauungen möglich.

Vor allem die Etage über der Bühne mit ihren Stuckdecken, Kronleuchtern und Barocktapeten soll den Brautpaaren ein elegantes Flair vermitteln. "Aber wer möchte, kann auch gerne im Theatersaal selbst heiraten und unsere Bühne für den großen Auftritt nutzen", erläutert Pressesprecherin Ulrike Fischer. "Wir sind da für alles offen."

Jeweils freitags von 14 bis 17 Uhr und samstags von 11 bis 17 Uhr bietet das Bonner Standesamt Außentermine an ganz speziellen Orten an, zu denen Burg Lede, die Kommende Ramersdorf oder die Redoute in Bad Godesberg gehören. Und jetzt eben auch das Euro Theater Central. Etwa 50 Leute finden hier ihren Platz, "für eine kleine, gemütliche Feier genau das Richtige", wie Fischer sagt. "Die Trauungen bei uns wollen wir so organisieren, wie wir auch Theater machen: Mit viel Herzblut und Leidenschaft."

Ein Vorteil des Euro Theaters ist neben seiner zentralen Lage die Flexibilität: Während anderenorts vielfach Raum, Catering und andere Extras nur in Kombination gebucht werden können, soll es am Mauspfad weitaus freier zugehen. "Wir sind nicht an einen bestimmten Anbieter gebunden", erklärt Fischer. Ein Brautpaar, das etwa für die Kuchen selbst sorgen will? Kein Problem. "Allerdings haben wir ein sehr gutes Netzwerk an Dienstleistern, mit denen wir bereits gute Erfahrungen gemacht haben. Insofern können wir unser Angebot individuell gestalten." Catering, Blumenschmuck, Fotografen, Visagisten, Musiker - der Pool ist groß. Bei Fragen steht im Euro Theater der "Ambiente-Beauftragte" Stefan Heuken unter [sym_tel] 0228/65 29 51 zur Verfügung.

Die konkreten Trautermine sind natürlich zunächst mit dem Standesamt abzustimmen, "für Kurzentschlossene gibt es wohl noch im Dezember Kapazitäten", sagt Fischer. Für Feiern stehen die Räume aber bereits jetzt zur Verfügung, die ersten Anfragen sind schon eingegangen. "Wir hoffen, dass unser Angebot auch angenommen wird", so Heuken. "Aber wir sind eigentlich sehr zuversichtlich."