Kontrollen in Bonn Polizei stellt Drogen bei Männern am Hofgarten sicher

Bonn · Erneut hat die Bonner Polizei Verdächtige rund um den Hofgarten und am Kaiserplatz kontrolliert. Dabei stellten die Beamten nicht nur Drogen, sondern auch mutmaßliches Diebesgut sicher.

 Die Polizei hat an der Haltestelle einen Verdächtigen kontrolliert. (Archivfoto)

Die Polizei hat an der Haltestelle einen Verdächtigen kontrolliert. (Archivfoto)

Foto: Benjamin Westhoff

Die Bonner Polizei hat am Donnerstag bei Kontrollen rund um den Hofgarten mehrere Personen überprüft und Drogen sichergestellt. Gegen 18 Uhr wollten die Beamten zunächst drei Personen kontrollieren, die sich am Kaiserplatz aufhielten. Beim Anblick der Polizisten warf einer der Männer sofort einen Gegenstand weg, wie die Polizei mitteilt. Dabei handelte es sich um eine Tüte mit mehreren Konsumeinheiten Marihuana. Zudem versuchten sie, den Platz zu verlassen.

Die Beamten hinderten einen 19- und einen 21-Jährigen an der Flucht. Der Jüngere gab an, die Drogen bei dem 21-Jährigen gekauft zu haben. Die Polizei leitete ein Ermittlungsverfahren gegen die beiden Männer ein und stellte die Drogen sicher.

Rund drei Stunden später überprüften die Ermittler einen 18-Jährigen am Abgang zur Haltestelle Universität/Markt. Auch dieser versuchte zu flüchten. Wie sich herausstellt, führte der Mann nicht nur Drogen, sondern auch eine Hose mit sich, an der sich noch eine Diebstahlsicherung befand. Die Polizei stellte das mutmaßliche Diebesgut und die Drogen sicher.

Meistgelesen
Neueste Artikel
„Daria“ warnt vor Datenklau
Datenschutz ohne Datenschutzverstöße „Daria“ warnt vor Datenklau
Zum Thema
Aus dem Ressort