1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Jahresrückblick 2020 aus Bonn und der Region: Die skurrilsten Geschichten

Das war in Bonn und der Region los : Die skurrilsten Meldungen aus dem Jahr 2020

Ein riesiger Fisch im Rhein, eine zunächst unerklärbare sprudelnde Stelle im Wasser und ein Bonner, der den Rhein auf einer Schwimminsel überquerte: Das Jahr 2020 hat uns auch allerhand kuriose Geschichten beschert.

Im Jahr 2020 beschäftigte uns vor allem ein Thema: Das Coronavirus und seine Ausbreitung auf der ganzen Welt. Die Pandemie brachte viele ernste und leider auch traurige Nachrichten mit sich. Nichtsdestotrotz gab es in diesem Jahr auch Meldungen, die uns unterhalten und zum Teil etwas ratlos gemacht haben.

Auf großes Interesse bei den GA-Lesern stieß zum Beispiel die waghalsige Aktion eines Bonners, der im Sommer den Rhein auf einem aufblasbaren Flamingo überquerte und damit einen Großeinsatz von Polizei und Feuerwehr auslöste. GA-Leser entdeckten außerdem ungewöhnliche Tiere und eine stark sprudelnde Stelle im Rhein. Etwas ratlos ließen uns hingegen die Einkäufe mancher Bonner zurück, die im Frühjahr in großen Mengen Toilettenpapier kauften und für leere Regale sorgten.

Wir haben eine Auswahl der kuriosesten Themen aus diesem Jahr für Sie zusammengestellt:

Liebe Leser, Sie haben Fragen zu einem Artikel, Ihrem Abonnement oder Anregungen zu einem bestimmten Thema? Gerne beantworten wir Ihre Fragen und nehmen Ihre Anregungen entgegen. Schicken Sie uns einfach eine Mail oder rufen Sie uns an. Die entsprechenden Mailadressen und Telefonnummern finden Sie unter www.ga.de/kontakt.