1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Rheinischen Lesefest in Bonn: Käpt'n Book sticht in See

Rheinischen Lesefest in Bonn : Käpt'n Book sticht in See

Großer Andrang erwartete den Kapitän der Bücher auf der Eröffnungsfeier der "Käpt'n Book" am Sonntag im Forum der Bundeskunsthalle. Die für die Eröffnungszeremonie vorgesehenen 450 Plätze waren bereits zu Beginn des wohl größten deutschen Literaturfestes für Kinder und Jugendliche vollständig besetzt.

Mehr als hundert weitere Bücherfreunde mussten aufgrund des Platzmangels sogar zunächst vor verschlossener Türe warten. Projektleiterin Cornelia Kothe war sichtlich überrascht. "Einen solchen Andrang haben wir bisher noch nicht erlebt". Die erwarteten 3000 Besucher aus dem Vorjahr wurden am Eröffnungstag mit über 4000 Teilnehmern weit übertroffen.

Die Veranstaltung begann mit einer musikalischen Lesung. Anlässlich des 20-jährigen Jubiläums des Kinderhelden "Ritter Rost" tanzte, trällerte und tobte Patricia Prawit, die dem tapferen "Burgfräulein Bö" in den Ritter-Hörspielen ihre Stimme leiht, über die Bühne. Ganz zur Freude ihres jungen Publikums. "Die Lesung fand ich richtig toll. Besonders die Räuberlieder haben mir gut gefallen", freute sich die neunjährige Janina. Viel Spannendes konnten die kleinen Bücherwürmer auch in den zahlreichen anderen Lesungen erleben. Für ihre jüngsten Fans las unter anderem die österreichische Kinderbuchautorin Usch Luhn aus ihrer beliebten Buchreihe "Ich bin Nele".

Außerdem hatten die Kinder die Möglichkeit, die Illustratorin Julia Ginsbach kennenzulernen, die mit Pinsel und Farbe das quirlige Erdmännchen "Tafiti" und seine abenteuerlichen Geschichten, die aus der Feder von Julia Boehme stammen, zu Papier bringt. "In meiner Lesung zeichne und musiziere ich auch mit den Kindern. Das macht einen Riesenspaß.", erklärte Ginsbach. Doch nicht nur Kinder- sondern auch Jugendliteratur steht im Fokus des zwölften Rheinischen Lesefestes. Vor einem interessierten Publikum präsentierte der Autor Alpan Sagsöz seinen Jugendroman "Türkei-Rallye". Am Nachmittag erwarteten die Besucher zudem ein Sockenkonzert sowie ein Marionettentheater über die Abenteuer von "Urmel aus dem Eis".

Die zweifache Mutter Kerstin Isaak besuchte das Rheinische Lesefest in Bonn bereits zum dritten Mal. "Das Fest ist eine super Sache. Bücher lesen halte ich für die Entwicklung von Kindern für enorm wichtig". Insgesamt zwei Wochen lang wird der Bücher-Kapitän, dargestellt von dem bekannten Schauspieler Hanno Friedrich, in Bonn und der Region vor Anker gehen. "An mehr als 170 Orten in 23 rheinischen Städten und Gemeinden finden während des Bücherfestivals rund 500 Veranstaltungen statt", erklärte Projektleiterin Kothe. Käpt'n Book wird in diesem Jahr von insgesamt 54 Autoren aus dem In- und Ausland begleitet. "Besonders schön an dem Fest ist, dass wir in Bonn etwas geschaffen haben, das mittlerweile weit über die Region hinausreicht", erklärte der Geschäftsführer der Bundeskunsthalle Bernhard Spies.