1. Bonn
  2. Stadt Bonn

"Punk-Pianist" Kai Schumacher zu Gast: Klaviermusik lenkt vom Alltag ab

"Punk-Pianist" Kai Schumacher zu Gast : Klaviermusik lenkt vom Alltag ab

Pianist Kai Schumacher gibt beim Verein für Gefährdetenhilfe Konzert für Wohnungslose und Suchtkranke.

In der Quantiusstraße ist viel los: Menschen hetzen zum Bahnhof oder in die Stadt. Unter all diese Verkehrsgeräusche mischt sich noch etwas anderes: Klaviermusik. "Das ist ein ganz besonderes Geschenk", sagte Susanne Fredebeul vom Verein für Gefährdetenhilfe Bonn (VfG).

"Torsten Schreiber von der Beethoven Academy kam auf uns zu und hat angeboten, ein Konzert zu veranstalten." Kurzerhand wurde ein Flügel ins Café des Betreuungszentrums transportiert, an dem der bekannte "Punk-Pianist" Kai Schumacher mehr als eine Stunde lang vor rund 50 Besuchern verschiedenste Stücke spielte: Von Beethoven über Erik Satie bis hin zu eigenen Kompositionen - für die meist suchtkranken und wohnungslosen Besucher des VfG eine Abwechslung.

"Draußen ist das Leben hart, hier können sie einfach mal verweilen und an etwas teilnehmen, das sonst nicht zu ihrem Alltag gehört", sagte Fredebeul.

Dass erstmals solch ein Konzert stattfinden konnte, verdankten die Besucher des VfG dem Programm "Mute - Musik und Teilhabe" der Beethoven Academy. "Wir bringen Musik in speziell dafür konzipierten Formaten zu den Menschen, die nicht zu den öffentlichen Konzertangeboten kommen können - sei es aus finanziellen Gründen, weil sie gesundheitlich nicht in der Lage sind oder weil beispielsweise Schwellenängste in Bezug auf den normalen Konzertbetrieb bei den Menschen vorhanden sind", erklärte Torsten Schreiber. (wmk)