1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Unfall auf der Kölnstraße in Bonn: Kleinwagen von Straßenbahn erfasst

Unfall auf der Kölnstraße in Bonn : Kleinwagen von Straßenbahn erfasst

Bei einem Unfall wurde am Mittag ein Auto von der Straßenbahn erfasst. Die Kölnstraße musste zeitweise gesperrt werden, einige Haltestellen der Linie 61 konnten über eine Stunde lang nicht angefahren werden.

Ein Kleinwagen ist am Mittag gegen 12.20 Uhr in Höhe der Haltestelle Rosental auf der Kölnstraße von einer Straßenbahn der Linie 61, die in Fahrtrichtung Hauptbahnhof unterwegs war, erfasst worden.

In dem Fahrzeug saßen nach Angaben der Feuerwehr drei Personen. Der Fahrer wurde bei dem Unfall verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Die anderen beiden Personen blieben unverletzt.

Die Kölnstraße war nach dem Unfall kurzzeitig voll gesperrt, die Bahnstrecke musste getrennt werden. Gegen 13.40 Uhr teilte die SWB mit, dass die Unfallstelle geräumt wurde und die Bahnen und die Busse wieder auf ihrem Linienweg fahren können.

Die Haltestellen "Chlodwigplatz", "Rosental" und "Wilhelmsplatz" der Linie 61 konnten nach Angaben der SWB zwischenzeitlich nicht angefahren werden. Darüber hinaus konnten die Bushaltestellen "Chlodwigplatz", "Rosental" und "Stiftsplatz" von den Linien SB60, 551, 600 und 601 wegen der Sperrung der Kölnstraße ebenfalls nicht angefahren werden.

Die SWB hatte zwischen den Haltestellen "LVR-Klinik" und "Stadthaus" einen Bahnersatzverkehr mit Bussen eingerichtet. Die Bahnen der Linie 61 pendelten zwischen den Haltestellen "LVR-Klinik" und Auerberg sowie zwischen "Quirinusplatz" und Beuel. (ga)