Kneipe in der Friedrichstraße „Sonja’s“ in der Bonner Innenstadt schließt nach 27 Jahren

Bonn · Nach unzähligen Boogie Woogie-Nächten und Jazzabenden ist Schluss. Der Abschied fällt Kneipenwirtin Sonja Reul, nach der das „Sonja’s“ benannt ist, und ihren Angestellten schwer.

 Neben der Musik gehört auch das Kochen zur Leidenschaft von Sonja Reul.

Neben der Musik gehört auch das Kochen zur Leidenschaft von Sonja Reul.

Foto: Stefan Hermes

Kaum ist das letzte Begrüßungswort gesprochen, sagt Sonja Reul: „Ich hasse es, aufzuhören.“ Ihre Hände an der blauen Sonja’s-Schürze abtrocknend, kommt sie zum Gespräch mit dem GA aus der Küche ihres Lokals an der Friedrichstraße, das sie nach 27 Jahren zum Ende des Jahres aufgibt. „Ich habe meinen Job geliebt“, sagt sie. „Der Pachtvertrag läuft aus, und ich hatte mich auch nicht mehr intensiv um eine Verlängerung bemüht“, gesteht sie ein.