Kommentar zu Anonymem Krankenschein Ein wichtiges Bonner Angebot geht in die Verlängerung

Meinung | Bonn · In Bonn leben Menschen aus unterschiedlichen Gründen ohne Krankenversicherung. Der „Anonyme Krankenschein“ sollte zu einem dauerhaften und bundesweiten Hilfsangebot werden, meint unsere Autorin.

Viele Menschen können nicht zum Arzt gehen, weil sie nicht krankenversichert sind.

Viele Menschen können nicht zum Arzt gehen, weil sie nicht krankenversichert sind.

Foto: dpa/Soeren Stache

Können Sie sich vorstellen, Sie benötigen medizinische Hilfe, können aber nicht zum Arzt, weil Sie nicht krankenversichert sind? Für die meisten ist das wohl unvorstellbar, für rund 5000 Personen in Bonn – so die Schätzung von Experten – aber Alltag. Deshalb ist das Projekt „Anonymer Krankenschein“ ein gutes und sehr wichtiges Projekt, das vor drei Jahren in Bonn ins Leben gerufen wurde.