Kommentar zu den Anwohnerparkgebühren Die Stadt Bonn schießt über das Ziel hinaus

Meinung | Bonn · Parken in Bonn ist teuer. Für Besucher genauso wie für Bewohner. Ab dem 1. März kostet ein Bewohnerparkausweis 360 Euro im Jahr, anstatt 30. Der Preis ist zu hoch, für das, was man bekommt, findet GA-Volontärin Maike Velden.

 Anwohnerparken wird ab dem 1. März deutlich teurer.

Anwohnerparken wird ab dem 1. März deutlich teurer.

Foto: Benjamin Westhoff

Fast ein Euro am Tag für einen Bewohnerparkausweis. Die Stadt Bonn hat die teuren Preise für Bewohner schon vor zwei Jahren angekündigt und erhöht nun zum zweiten Mal. 30 Euro pro Monat kostet dann ein Anwohnerparkausweis. Im Verhältnis zu anderen Städten ist das Wucher. Und dabei ist nicht mal sicher, dass man einen Parkplatz bekommt, in der Nähe der Wohnung ganz zu schweigen. Wer schonmal einen Parkplatz in der Südstadt gesucht hat, kennt das Gekurve und Fluchen, weil nichts frei ist oder ein Falschparker den Platz blockiert.