1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Bonner Fall bei "Aktenzeichen XY": Kripo hofft auf TV-Fahndung

Bonner Fall bei "Aktenzeichen XY" : Kripo hofft auf TV-Fahndung

Die Suche nach den Tätern geht weiter: Vor gut einem Jahr überfielen brutale Räuber ein älteres Ehepaar in ihrem Haus in der Nähe des Ippendorfer Sportplatzes. Nun nimmt sich die Fernsehsendung "Aktenzeichen XY" am Mittwoch, 25. Juli, des Falles an.

Im September 2011 drangen zwei maskierte Männer in das Haus eines 82-jährigen Ippendorfers und seiner 83-jährigen Frau ein. Die beiden Täter waren als Postboten verkleidet und trugen Mützen, unter denen sie dunkle Strumpfmasken versteckt hatten. Als der ahnungslose Senior die Tür öffnete, zogen sie sich diese übers Gesicht.

Die beiden Männer gingen bei ihrem Überfall äußerst brutal vor. Sie hatten ein Messer dabei, packten den 82-Jährigen am Kragen und drückten ihn in den Flur, erzählte ein Angehöriger damals dem General-Anzeiger. Dabei wurde der Mann am Kopf verletzt. Seine Frau wurde in die Garderobe geschubst. Anschließend brachten die Räuber das Ehepaar ins Schlafzimmer und fesselten es. Die Täter erbeuteten eine Geldkassette mit rund 10.000 Euro und eine Uhrensammlung. Nun fragt sich die Kripo: Hatten die Täter Glück oder wussten sie gar von der Geldkassette?

Nachdem sich das Ehepaar befreien konnte und sicher war, dass die Räuber verschwunden waren, alarmierte es die Polizei. Der brutale Überfall muss quasi lautlos geschehen sein. Denn die Nachbarn, darunter auch ein Angehöriger, haben nichts mitbekommen. Noch immer fehlt von den brutalen Räubern jede Spur.

Die Sendung wird am Mittwoch, 25. Juli, von 20.15 bis 21.45 Uhr im ZDF ausgestrahlt.