1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Lego eröffnet Store in Bonn im November - Urban Soul Neubau

Im „Urban Soul“-Neubau : Termin für Eröffnung des Bonner Lego-Ladens bekanntgegeben

In Bonn wird ein Lego-Store eröffnen. Das hat nun auch die Lego GmbH bestätigt. Neben dem Ort des neuen Geschäfts ist nun auch klar, dass der Laden schon in wenigen Wochen aufmachen soll.

Jetzt also doch: Die Lego GmbH hat ihre Ansiedlungspläne für Bonn bestätigt. Der neue Shop am Hauptbahnhof soll am 4. November eröffnet werden, wie das Unternehmen am Mittwoch mitteilte. Lego hat wie berichtet rund 400 Quadratmeter im „Urban Soul“-Neubau an der Poststraße gemietet. In der vorigen Woche hatte sich der Spielzeughersteller aus Dänemark dazu noch bedeckt gehalten. Zu den bisher 14 Lego-Läden in Deutschland kommen bis Jahresende außerdem weitere zwei in Dresden und in Berlin hinzu. Sie sind laut Pressemitteilung mit großen Spieltischen und einer „Pick a Brick“-Wand ausgestattet – einer Wand mit Lego-Steinen in allen erhältlichen Farben, die bei der Suche nach den passenden Bausteinen und Minifiguren helfen soll. „Unsere Marktforschung hat gezeigt, dass unsere Fans die einzigartige Lego-Markenwelt mit allen Sinnen erleben wollen – egal ob Groß oder Klein“, wird Karen Pascha-Gladyshev, die Geschäftsführerin der Lego GmbH und für Deutschland, Österreich und die Schweiz, in der Mitteilung zitiert.

 Der Lego-Store kommt in den Urban-Soul-Neubau am Hauptbahnhof.
Der Lego-Store kommt in den Urban-Soul-Neubau am Hauptbahnhof. Foto: Benjamin Westhoff

Weltweit gibt es demnach 737 Lego Stores in 50 Ländern. Das Unternehmen berichtet von einem zweistelligen Umsatzwachstum im ersten Halbjahr 2021. Jetzt werde rund um den Globus in rund 130 neue Geschäfte reinvestiert. Zugleich will Lego seinen Online-Handel ausbauen.

In Bonn kommen aber bald nicht nur Lego-Fans, sondern auch die kleinen und großen Playmobil-Liebhaber auf ihre Kosten. Im ehemaligen „Puppenkönig“ an der Gangolfstraße soll spätestens zum Nikolaustag die angekündigte Playmobil-Erlebniswelt auf rund 1000 Quadratmetern eröffnet werden.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.