1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Leipziger Buchmesse: Buchhandlung in Bonn plant eigene Veranstaltung nach Absage

Nach Absage in Leipzig : Bonner Buchhandlung veranstaltet eigene Buchmesse

Die Leipziger Buchmesse ist wegen des Coronavirus abgesagt. Das Team einer Buchhandlung in Tannenbusch bietet nun eine eigene Messe mit viel Programm an.

Als Ersatz für die abgesagte Leipziger Buchmesse hat das Team von „Unsere Buchhandlung“, Paulusplatz 3, zusammen mit Verlagen und Autoren eine kleine Buchmesse in Bonn organisiert. Am Samstag, 14. März, stellen von 11 bis 17 Uhr in der Tannenbuscher Buchhandlung an acht Messeständen Verlage ihre Neuerscheinungen vor.

Diese werden durch Verleger, Lektoren, Verlagsvertreter, Autoren und Verlagsmitarbeiter vertreten. Es soll ein breites Spektrum an Büchern präsentiert werden: Literatur, Regionalkrimis, Kinder- und Jugendbücher, Ratgeber, Biographien, Politik und Gesellschaft, Geschichte und Reise.

Zu jeder vollen Stunde gibt es auf der Bühne Podiumsgespräche und Buchpräsentationen. Um 15 Uhr wird es zudem eine Lesung für Kinder geben. Im alten Tresorraum (die Buchhandlung befindet sich in einem ehemaligen Sparkassengebäude) werden zur halben Stunde Mini-Krimi-Lesungen angeboten.

Aus der Nachbarschaftsküche des Ortsvereins „Dünenfüchse“ werden vor der Buchhandlung warme Speisen angeboten, und es gibt frische Waffeln. „Wir wollen das Gefühl des großen Leipziger Fests des Lesens im Kleinen nach Bonn holen“, so Philipp Seehausen, Inhaber der Buchhandlung am Paulusplatz. „Die Absage der Leipziger Buchmesse sowie der lit.Cologne trifft uns alle hart. Den Büchern, Autoren und Verlagen dennoch zu ihrer Sichtbarkeit zu verhelfen, war die Motivation für die spontane Mini-Messe.“

Die Auftaktveranstaltung findet zuvor am Freitagabend um 19.30 Uhr statt. Die Autorin Anke Gebert liest aus ihrem Roman „Wo Du nicht bist“.

Weitere Infos gibt es unter www.unserebuchhandlung.de. Der Eintritt zur Messe und den Lesungen ist frei