1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Linie 61 und 62: Bahnstrecke vor Hauptbahnhof in Bonn wird gesperrt

Streckensperrung für SWB-Straßenbahnen : Bahnstrecke vor Bonner Hauptbahnhof wird im Februar gesperrt

Die Deutsche Bahn baut am ersten Februar-Wochenende einen neuen Kran am Bonner Hauptbahnhof auf - das Dach soll erneuert werden. Daher fallen SWB-Straßenbahnen aus. Die Stadtwerke setzen an den drei Tagen Busse ein.

Die Deutsche Bahn erneuert derzeit das Dach am Hauptbahnhof. Im Zuge der Dacharbeiten wird ein Kran errichtet. Hierfür ist eine Streckensperrung der SWB-Straßenbahnen vor dem Hauptbahnhof von Samstag, 1. Februar, bis Montag, 3. Februar, erforderlich. Das teilten die Stadtwerke Bus und Bahn nun mit. Die Buslinien würden um die Straßensperrung herumgeleitet und folgten dann dem herkömmlichen Linienweg. Auch der Individualverkehr sei von der Sperrung betroffen.

Der Bahnersatzverkehr für die Linien 61 und 62 wird an dem genannten Samstag ab 20 Uhr und bis Montag um 4 Uhr eingesetzt. In diesem Zeitraum fährt die von Auerberg kommende Linie 61 auf dem regulären Linienweg bis zur Haltestelle Thomas-Mann-Straße und fährt von dort aus wieder zurück nach Auerberg. Die Linie 62 in Fahrtrichtung Hauptbahnhof fährt ab der Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz zur Haltestelle Stadthaus auf dem Linienweg der 66 und weiter zum Hauptbahnnhof (U-Bahn Gleis 4). Von dem U-Bahn Gleis 3b fährt die Linie 62 wieder zurück nach Oberkassel.

Ein Bahnersatzverkehr wird eingesetzt

Zwischen den Haltepunkten Hauptbahnhof und Quirinusplatz verkehrt ein Bahnersatzverkehr mit Bussen. Die Busse fahren die Ersatzhaltestellen in der Nähe der Straßenbahnhaltestellen an. Aushänge dazu finden Kunden an den jeweiligen Haltestellen. Am Zentralen Omnibusbahnhof startet der Bahnersatzverkehr auf dem Bussteig D1. Die Linie 65 verkehrt zwischen Beuel Bahnhof und Auerberg im regulären Fahrplantakt.

Änderungen für den Linienbusverkehr: Der Bereich zwischen den Bushaltestellen Thomas-Mann-Straße und dem Bonner Busbahnhof ist von Samstagabend bis Montag um etwa 5.30 Uhr auch für die Linienbusse und den Individualverkehr komplett gesperrt.

Folgende Haltestellen sind von dieser Sperrung betroffen, da die Umleitung der Busse in Richtung Nordstadt und der anderen Rheinseite über den Kaiserplatz, den Hofgarten und das Koblenzer Tor führt: Die Haltestelle Thomas-Mann-Straße wird aufgehoben. Die Fahrgäste werden für die Linien SB 55, 529, 537, 540, 600, 601, 603, 606, 607, 608, 609 und 640 an die Haltestelle Bonn Hbf/Zentraler Omnisbusbahnhof (ZOB) verwiesen. Fahrgäste der Linien 550, 602, 604 und 605 können alternativ die Haltestelle Stadthaus in Richtung Bornheimer Straße nutzen.

Die Haltestelle Friedensplatz wird ebenfalls aufgehoben. Als Ersatzhaltestelle für die Linien SB 55, 529, 537, 540, 600, 601, 603, 606, 607, 608, 609 und 640 dient die Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz/Beethovenhaus auf der Berliner Freiheit (vor dem Hotel Rheinland) und die Haltestelle Bonn Hbf/ZOB. Die Fahrgäste der Linien 550, 602, 604 und 605 Richtung Norden können die Haltestelle Stadthaus nutzen.

Die Haltestelle Bertha-von-Suttner-Platz/Beethovenhaus in Fahrtrichtung Beuel wird für die Linien SB 55, 529, 537, 540, 600, 601, 603, 606, 607, 608, 609 und 640 an die Ersatzhaltestelle auf der Berliner Freiheit auf Höhe der Hausnummer 11 (vor dem Hotel Rheinland) oder auf die Haltestelle Bonn Hbf/ZOB verlegt.

Da die Busse in Richtung Weststadt durch die Straßensperrung nicht über die Nordunterführung fahren können, werden sie über die Südunterführung umgeleitet. Deshalb können folgende Haltestellen nicht angefahren werden: Die Haltestelle Herwarthstraße in Fahrtrichtung Duisdorf, Brüser Berg, Malteser-Krankenhaus und Ückesdorf wird für den Omnibuslinienverkehr aufgehoben. Fahrgäste der Linien 604, 605, 606, 607, 608, 609, 610 und 611 können die Haltestelle Bonn Hbf/ZOB oder Poppelsdorfer Allee nutzen. Die Haltestelle wird auch in Fahrtrichtung Hauptbahnhof  für den Omnibuslinienverkehr aufgehoben.