1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Lydia Benecke bei "Akte Rheinland": Bonns vergessener Serienmörder

Lydia Benecke zu Gast im Crime-Podcast : Bei „Akte Rheinland“ geht es um Bonns vergessenen Serienmörder

In der neuen Episode des GA-Crime-Podcasts „Akte Rheinland“ geht es um den einzigen Bonner Serienmörder Hans-Dieter S. Zu Gast ist die Kriminalpsychologin Lydia Benecke.

Im September 1985 werden in einem Waldstück in Bornheim-Merten bei Bonn die Leichen zweier Frauen gefunden: Lydia S., eine 25 Jahre alte Klavierlehrerin aus Bonn-Poppelsdorf, und Doris B., eine 16-Jährige aus Bonn-Duisdorf.

Der Verdacht fällt rasch auf Hans-Dieter S., einen 29-jährigen Bonner, der nach einer kaufmännischen Anstellung in Bonn seit einiger Zeit eine Ausbildung zum Tierpräparator in Bochum macht. Er sitzt zu diesem Zeitpunkt bereits in Untersuchungshaft in Bochum wegen eines anderen Tötungsdeliktes: S. soll die 18-jährige Anke-Regina K. umgebracht haben, deren Leiche Anfang September an einer Autobahn bei Bochum gefunden worden war – wie die Opfer in Bonn lag auch sie verscharrt unter Blättern und Zweigen.

Hans-Dieter S. kommt nicht zum ersten Mal mit der Justiz in Berührung, er hat bereits rund neun Jahre seines Lebens im Gefängnis verbracht, unter anderem, weil er bereits 1975 ein zwölfjähriges Mädchen ermordet hatte. S. ist ein Serienmörder – und doch ist sein Fall heute nahezu unbekannt.

Dieser Fall ist Thema der neuen Episode des GA-Crime-Podcasts „Akte Rheinland“. Zu Gast ist Kriminalpsychologin Lydia Benecke, die den Fall Hans-Dieter S. einordnet und mit Johanna Lübke und Anna Maria Beekes erörtert, was einen Serientäter ausmacht und warum sie Hans-Dieter S. aus Bonn als sexuellen Sadisten einstuft. Der Fall wird bei „Akte Rheinland“ in zwei Episoden behandelt. Auch die frühere GA-Gerichtsreporterin Rita Klein, die den Prozess gegen S. in den 1980er Jahren begleitet hat, lässt die Hörerinnen und Hörer an ihren Erinnerungen teilhaben.

Der Podcast „Akte Rheinland“ ist über Spotify, Apple Podcasts, Stitcher, Deezer und weitere Podcatcher abrufbar und kann kostenlos abonniert werden. „Akte Rheinland“ hat auch einen Blog unter akte-rheinland.de sowie unter dem Benutzernamen @akterheinland einen eigenen Instagram-Kanal. Dort oder per Mail an podcast@ga.de können Feedback, Themenvorschläge oder Kritik an das Podcast-Team gesendet werden.