Bücher als Rettungsanker Bonnerin gründet einen beliebten Frauen-Leseclub

Bonn · Als es Helen Daughtrey richtig schlecht ging, fiel ihr Blick ins Bücherregal. Der Leseclub „Mädels, die lesen“ entstand aus der erwachsenen Leidenschaft, die ihr half, ihr Leben umzukrempeln. Nun ist sie für den „Börsenblatt Young Excellence Award“ nominiert.

 Helen Daughtrey vor dem kleinen Buchladen am Kaiserplatz. Lesen ist ihre große Leidenschaft.

Helen Daughtrey vor dem kleinen Buchladen am Kaiserplatz. Lesen ist ihre große Leidenschaft.

Foto: Meike Böschemeyer

Der Arabische Frühling, die Rückkehr aus Deutschland in den Libanon und die Freundschaft mit Jafar. Die Jugendjahre haben bei Amin tiefe Wunden hinterlassen. Pierre Jarawans Roman „Ein Lied für die Vermissten“ ist wirklich keine leichte Kost. „Aber ich bin trotzdem fasziniert und tief beeindruckt von diesem Buch“, sagt Helen Daughtrey.