1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Am Alten Schlachthof: Maskiertes Duo überfällt Jugendliche in der Bonner Weststadt

Am Alten Schlachthof : Maskiertes Duo überfällt Jugendliche in der Bonner Weststadt

Bei einem Überfall in der Bonner Weststadt wurden am Sonntagabend zwei Jugendliche ausgeraubt und verletzt. Bei der anschließenden Fahndung spürte die Polizei jedoch nicht die Räuber, sondern jemand ganz anderes auf.

Tatort Straßenstrich: Am frühen Sonntagabend raubte ein mit Tüchern maskiertes und bewaffnetes Täterduo zwei 17-Jährige auf der Immenburgstraße in der Bonner Weststadt aus. Bei dem Überfall wurden beide Opfer verletzt.

Die Jugendlichen waren gegen 19.30 Uhr zu Fuß auf der Immenburgstraße unterwegs, als sie von den bislang unbekannten Tätern attackiert wurden. Unter Androhung von Gewalt verlangten die Maskierten von den Heranwachsenden die Herausgabe von Handys und Bargeld. Im weiteren Verlauf schlugen sie die beiden Geschädigten mit einer Taschenlampe auf den Kopf und verletzten sie hierbei leicht.

Anschließend gab es nach Angaben der Polizei ein Gerangel, bei dem einer der Jugendlichen nach eigener Aussage mit einem Beil-ähnlichen Gegenstand an der Hand geschnitten wurde. Die beiden Maskierten raubten schließlich ein Handy und einen geringeren Geldbetrag und flüchteten in unbekannte Richtung.

Die hinzugerufenen Rettungskräfte kümmerten sich vor Ort um die Schnittverletzung an der Hand des einen Opfers und brachten ihn dann zur weiteren Behandlung in ein Krankenhaus. Indes suchte die Polizei nach den beiden flüchtigen Tätern. Unter anderem kam dabei ein Hubschrauber zum Einsatz, dessen Besatzung die Gegend um den Alten Schlachthof unter die Lupe nahm.

Dort fand die Polizei im Zuge ihrer Ermittlung zwar einen zur Fahndung ausgeschriebenen, 16 Jahre alten Ausreißer - jedoch nicht die Täter.

Die gesuchten Tatverdächtigen werden von der Polizei wie folgt beschrieben:

1. Person:

  • männlich
  • ca. 20 Jahre alt
  • zwischen 1,75 Meter und 1,85 Meter groß
  • dunkel gekleidet
  • Tuch vor dem Mund

2. Person:

  • männlich
  • ca. 20 Jahre alt
  • zwischen 1,75 Meter und 1,85 Meter groß
  • braune Jacke
  • dunkle Hose
  • Tuch vor dem Mund

Mögliche Zeugen werden gebeten, sich unter der Rufnummer 0228-150 mit der Polizei in Verbindung zu setzen. Die Kriminalpolizei hat die weitergehenden Ermittlungen zu dem Fall übernommen.