1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Arbeiten vor dem Haus der Bildung: Mülheimer Platz wird in der kommenden Woche fertig

Arbeiten vor dem Haus der Bildung : Mülheimer Platz wird in der kommenden Woche fertig

Schon kommende Woche wird der Mülheimer Platz vor dem Haus der Bildung fertig - drei Wochen früher als geplant. Wie die Stadt mitteilt, sollte die Neugestaltung eigentlich Mitte November abgeschlossen sein, um nicht dem Weihnachtsmarkt (20. November bis 23. Dezember) in die Quere zu kommen.

"Die Arbeiten hatten Mitte Juli begonnen. Das Tiefbauamt hat den bei einem städtebaulichen Wettbewerb ermittelten Siegerentwurf eines Münchner Landschaftsarchitekten umgesetzt und den Platz von der Einmündung der Münsterstraße bis zur Tiefgaragenausfahrt neu gestaltet", sagt Vizestadtsprecher Marc Hoffmann. "Damit erhält das neue Haus der Bildung einen repräsentativen Eingangsbereich."

Die Baukosten betragen voraussichtlich rund 450 000 Euro. Nicht darin enthalten sind die im Entwurf vorgesehene Lesebank entlang des Hauses der Bildung und die Verkleidung der Tiefgaragenausfahrt. Beides sei separat ausgeschrieben. Eine Schlosserei muss die etwa 30 Meter lange Bank, die 53 000 Euro kostet, nun anfertigen. Sie soll Anfang nächsten Jahres montiert werden, wenn es die Witterung zulässt.

Für die Pflasterung wurden beige-braune Steine verwendet. Die Grüneinfassung der Tiefgaragenausfahrt wurde entfernt und dem neuen Belag angepasst. An der Anlieferzone von Karstadt hat sich das Tiefbauamt wegen der hohen Belastung durch Lastwagen und Containerentleerung für farblich abgestimmten Farbasphalt entschieden. Da der Siegerentwurf mit mehr als 1,35 Millionen Euro viel zu teuer war, hatte das Tiefbauamt den Entwurf abgespeckt und den Ausbau zunächst auf den Eingang des Hauses der Bildung beschränkt. Es ist nach Angaben von Hoffmann aber weiterhin möglich, den Platz vollständigen auszubauen.