1. Bonn
  2. Stadt Bonn

250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven: NRW-Koalition bekennt sich zum Beethoven-Jubiläumsjahr

250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven : NRW-Koalition bekennt sich zum Beethoven-Jubiläumsjahr

Das Beethovenjubiläum 2020 in Bonn soll auch eine Aufgabe der NRW-Landespolitik sein: Das haben CDU und FDP in ihrem am Freitag veröffentlichen Koalitionsvertrag festgeschrieben.

„Wir wissen um die nationale und internationale Bedeutung des 250. Geburtstags von Ludwig van Beethoven im Jahr 2020 und werden diese Chance auch für Nordrhein-Westfalen nutzen“, heißt es unter anderem in dem Vertrag der künftigen Landesregierung. Bei den Bürgern für Beethoven hat der Passus für besonders große Freude gesorgt.

Damit sei genau der Satz in die Koalitionsvereinbarung aufgenommen worden, den der Bonner Verein Anfang Juni in einem Schreiben an den künftigen Ministerpräsidenten Armin Laschet vorgeschlagen habe, freute sich Stephan Eisel, Vorsitzender der Bürger für Beethoven. „Endlich hat NRW im Blick auf Beethoven mit dem Bund gleichgezogen, der den 250. Geburtstag Beethovens schon im Koalitionsvertrag 2013 als nationale Aufgabe festgeschrieben hatte.“

Die CDU-Bundestagsabgeordnete Claudia Lücking-Michel hatte zu den Themen „Europa“ und „Internationales“ am Koalitionsvertrag in Düsseldorf mitgearbeitet. Sie freute sich ebenfalls über die Einbeziehung des Beethoven-Jubiläums in die Vereinbarung. Aber auch andere Punkte hob sie hervor. „Die von uns erarbeiteten Texte zur Bundes- und UN-Stadt Bonn finden sich eins zu eins im Koalitionsvertrag wieder.“

Eine fortdauernde Präsenz der Bundesministerien mit erstem Dienstsitz in Bonn werde ebenso als unverzichtbare Grundlage für die Fortentwicklung der Region angesehen wie der weitere Ausbau der bereits vorhandenen Kompetenzfelder. Darüber hinaus werde die neue Landesregierung die Stadt aktiv bei der Ansiedlung internationaler Agenturen und der Anwerbung internationaler Kongresse unterstützen.