1. Bonn
  2. Stadt Bonn

NRW-Pressefoto 2022: Benjamin Westhoff für Niedrigwasser-Foto ausgezeichnet

NRW-Pressefotos des Jahres : GA-Fotograf Benjamin Westhoff für Niedrigwasser-Foto ausgezeichnet

Drei Fotografen haben mit Zeitzeugnissen zur Klimakrise bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „NRW-Pressefoto“ abgeräumt. Darunter ist auch GA-Fotograf Benjamin Westhoff.

Mit Zeitzeugnissen zur Klimakrise haben drei Fotografen bei der Preisverleihung des Wettbewerbs „NRW-Pressefoto“ abgeräumt. Von insgesamt fünf ausgezeichneten Bildern am Dienstag im Düsseldorfer Landtag zeigen die Werke der Fotografen Barbara Schnell, Ralf Rottmann und Benjamin Westhoff unterschiedliche Seiten des Klimawandels und der Klimapolitik.

Der Bonner Fotograf Benjamin Westhoff, der auch für den General-Anzeiger fotografiert, belegt den dritten Platz. Das Foto „No shipping, no shopping – Niedrigwasser im Rhein“ zeigt den Rhein bei Bonn, aus dessen ausgetrocknetem Flussbett ein Einkaufswagen aufgetaucht ist.

Auf dem ersten Platz kürte die Jury das Bild „Unbeirrbar“ der Fotografin Schnell aus Krefeld. Das Bild vom 9. März dieses Jahres zeigt einen Aktivisten in Lützerath, der vor einem Braunkohlebagger sitzt.

Fotograf Rottmann zeigt in seiner zweitplatzierten Fotografie „Nach dem Feuer. Ein Förster erzählt“ die zerstörten Waldflächen bei Lüdenscheid-Oedenthal. Insgesamt hatte die Jury den Angaben nach die Wahl unter mehr als 220 Bildern von 66 Fotografen gehabt. Die Siegerbilder sind bis zum 19. Januar in einer Ausstellung im Parlament und auf der Internetseite zu sehen.

Im vergangenen Jahr hatte Benjamin Westhoff mit einem Foto aus dem schwer betroffenen Bad Münstereifel den ersten Preis beim Wettbewerb „NRW-Pressefoto des Jahres“ gewonnen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das sind die NRW-Pressefotos des Jahres 2022