1. Bonn
  2. Stadt Bonn

OB setzt Naujoks vor die Tür

OB setzt Naujoks vor die Tür

Die Stadt Bonn will den Ex-Chef des Städtischen Gebäudemanagements (SGB), Friedhelm Naujoks, am Freitag fristlos kündigen. Die Nachricht verbreitete sich am Donnerstagabend wie ein Lauffeuer.

Es gilt als sicher, dass Naujoks, der mit 175.000 Euro Jahressalär zu den best bezahlten Mitarbeitern von OB Jürgen Nimptsch zählt, gegen die Kündigung klagen wird. Gegen Naujoks (61) ermittelt die Staatsanwaltschaft im Zuge des WCCB-Bauskandals und wegen Betrugsverdachts.

Bereits seit eines möglichen Verstoßes gegen die Trinkwasserverordnung im Zusammenhang mit Kauf und Einbau von Legionellenanlagen in Schulen. Weitere Ungereimtheiten gibt es um die Auladecke im Konrad-Adenauer-Gymnasium, wo eine Gefährdung vorgelegen haben soll.

Eine Kündigung Naujoks' stand erstmals 2010 im Zusammenhang mit dem WCCB im Raum. Nimptsch sah damals von einer Kündigung ab und entzog ihm lediglich den SGB-Posten.