Parkraumkonzept Ortsfremde Pendler sollen aus Beuel verdrängt werden

Beuel · Mit der Umsetzung des Parkraumkonzeptes Beuel-Mitte sollen mehr Parkplätze für Anwohner und Einkaufende freiwerden. Dauerparker können für zwölf Euro am Tag parken – oder umsatteln. Beim zweiten Beteiligungsworkshop ging es aber auch um zugeparkte Gehwege und illegales Parken.

Im engeren Beueler Zentrum – wie hier an der Friedrich-Breuer-Straße – kann künftig nur noch mit Parkschein geparkt werden.

Im engeren Beueler Zentrum – wie hier an der Friedrich-Breuer-Straße – kann künftig nur noch mit Parkschein geparkt werden.

Foto: Benjamin Westhoff

Struktur schafft mehr Klarheit. Das wird beim zweiten Beteiligungsworkshop zum Parkraumkonzept Beuel-Mitte am Montagabend im Ratssaal deutlich. Nach dem Vortrag von Alexander Gardyan, dem Geschäftsführer des Kasseler Planungsbüros IKS, verteilen sich die Anwohner und Anwohnerinnen der drei künftigen Parkzonen auf drei viereckige Tische, an denen sie über die Pläne diskutieren, Fragen stellen und Anmerkungen machen.