Parken auf engem Raum Was Parkhausbetreiber in Bonn tun, wenn Autofahrer zwei Parkplätze belegen

Bonn · Die Parksituation in den Bonner Parkhäusern ist zu Stoßzeiten angespannt. Und trotzdem passiert es, dass Autofahrer ihren Wagen auf zwei Plätzen abstellen. Wie gehen die Betreiber damit um?

 In der Münsterplatzgarage in Bonn macht sich ein Van so breit, dass er auch den Nachbarparkplatz sperrt.

In der Münsterplatzgarage in Bonn macht sich ein Van so breit, dass er auch den Nachbarparkplatz sperrt.

Foto: Meike Böschemeyer

Wer in Bonn parken möchte, muss mitunter länger suchen. Vor allem dann, wenn das Auto groß und breit ist. SUVs haben es in herkömmlichen Parklücken nicht immer leicht. Deswegen gibt es bereits in einigen Parkhäusern breitere Parktaschen, in die SUVs besser passen, als in die Lücke mit dem Standardmaß von 2,50 Metern. Sind die Lücken zu klein, kann es vorkommen, dass ein Wagen auf zwei Plätzen abgestellt wird. Zum Ärgernis anderer Besucher, die weiter suchen müssen. In der Bonner Stiftsgarage an der Kölnstraße passiere es selten, dass ein Auto zwei Parkplätze blockiert, sagt Dirk Wallrath, der die Garage leitet. „Es ist nicht immer zwangsläufig ein SUV, der zwei Stellplätze ‚blockiert‘. Das kann auch eine größere Limousine oder ein Kombi sein“, sagt er. Wallrath hat auch das Gefühl, dass oft die Art und Weise, wie geparkt wird, ausschlaggebend ist.