1. Bonn
  2. Stadt Bonn

In Kinderbildern: Pfarrei Sankt Petrus erstellt Video der Weihnachtsgeschichte

In Kinderbildern : Pfarrei Sankt Petrus erstellt Video der Weihnachtsgeschichte

Gottesdienstbesuche sind zwar noch erlaubt, aber der ein oder andere verzichtet dieses Weihnachten lieber darauf. Deshalb zeigt die Pfarrei Sankt Petrus die Reise nach Bethlehem als Weihnachtsgeschichte in diesem Jahr als Video. Passende Bilder dazu malten Schüler des Clara Schumann-Gymnasiums.

Das Weihnachtsfest wird für viele Familien dieses Jahr ganz anders ausfallen, als sie es gewohnt sind. Aufgrund der Corona-Pandemie werden sie von einigen lieb gewonnenen Traditionen Abstand nehmen müssen. Zu diesen Traditionen zählen auch die Kinderkrippenfeiern, die für viele Mädchen und Jungen am Nachmittag des 24. Dezember alljährlich einen weihnachtlichen Höhepunkt bilden.

Die Pfarrei Sankt Petrus, Teil des Sendungsraumes Innenstadt, hat sich für alle Kinder, die dieses Jahr nicht mit ihrer Familie zur Krippenfeier gehen können, eine besondere Alternative ausgedacht. Erstmals präsentiert sie die Weihnachtsgeschichte als Video-Clip. Die Aktion ist Teil des Projekts „Gemeinsam auf dem Weg zur Krippe“, das die Ehren- und Hauptamtlichen der katholischen Pfarrei Sankt Petrus gemeinsam mit dem Katholischen Bildungswerk und der evangelischen Lukaskirchengemeinde ins Leben gerufen haben.

Das 20-minütige Video, das auf der Homepage der Pfarrei Sankt Petrus zu sehen ist, erzählt auf kindgerechte Art die Geburt Jesu Christi. „Wir möchten Kinder bereits im jungen Alter an die zentrale Weihnachtsbotschaft des Evangeliums heranführen. Die Geschichte richtet sich besonders an Mädchen und Jungen bis zehn Jahren“, sagt Pastoralreferentin Ingeborg Rathofer. Gerade in der schwierigen Zeit des Lockdowns möchte sie den Kindern eine unterhaltsame Alternative bieten.

Rathofer wirkte selbst an Projekt mit

Rathofer hatte nicht nur die Idee zu dem Projekt, sondern an der Entstehung des Videos auch selbst mitgewirkt. Nachdem sie den Text geschrieben hatte, fragte die Pastoralreferentin bei Agnes Steinmetz an und erhielt prompt Unterstützung. Die Religionslehrerin am Clara Schumann-Gymnasium ist selbst in der Stiftsgemeinde ehrenamtlich aktiv und hat Schüler der Jahrgangsstufen 5 bis 7 die Textvorlage von Rathofer in Bildern darstellen lassen.

32 dieser Malereien hat Rathofer zu mehreren Collagen zusammengefügt, die im Video nacheinander zu sehen sind. „Die Bilder finde ich sehr passend, sie haben die zentrale Botschaft der Weihnachtsgeschichte gut rübergebracht“, freut sich Rathofer. Oberstufenschülerin Diana Ban hat für das Video den Text eingesprochen, während Seelsorgebereichsmusiker Klaus Krämer die Geschichte mit Klaviermusik unterlegt und sich bei der Vertonung Unterstützung vom Kinder- und Jugendchor St. Petrus geholt hat.

Rathofer hofft nun, dass die im Video erzählte Weihnachtsgeschichte nicht nur im Familienkreis zu Hause angeschaut wird, sondern Eltern und Kinder über das Video auch miteinander ins Gespräch kommen. „Das kann der Familie Halt und Orientierung geben“, sagt Rathofer. Sie ist sich sicher, dass das Video vielen jungen Zuschauern Spaß machen wird, nicht zuletzt, da sie selbst Teil des Entstehungsprozesses sind. „Das Video haben Kinder für Kinder gemacht, das finde ich klasse“, sagt Rathofer.

Der in Kooperation mit der Medienwerkstatt Bonn in Trägerschaft des Katholischen Bildungswerkes produzierte Videoclip kann ab sofort auf der Internetseite www.sankt-petrus-bonn.de abgerufen werden. An Heiligabend können sich Besucher von St. Marien das Video zwischen 19 und 22 Uhr in der Kirche anschauen. Auch am 1. und 2. Weihnachtstag läuft die Bildergeschichte als Stream in der Kirche St. Marien.