Erster Platz von 100 Teilnehmern Bonner Abiturient gewinnt Goldmedaille bei Philosophie-Olympiade

Bad Godesberg · Mitten in den Vorbereitungen auf das Abitur hat Jesko Veenema bei der Internationalen Philosophie-Olympiade in Helsinki gewonnen. Um teilnehmen zu können, hatte er in der Qualifikationsphase einen Prüfungstermin ausfallen lassen.

Jesko Veenema geht in Bad Godesberg zur Schule.

Jesko Veenema geht in Bad Godesberg zur Schule.

Foto: Meike Böschemeyer

Mitten im Abitur am Nicolaus-Cusanus-Gymnasium in Bonn hat Jesko Veenema bei der Internationalen Philosophie-Olympiade in Helsinki den ersten Platz belegt. Der angehende Abiturient hat zuvor beim „Landes- und Bundeswettbewerb Philosophischer Essay“ gewonnen und sich so für den internationalen Wettbewerb vom 16. bis 19. Mai in Helsinki qualifiziert. Um an der Olympiade teilnehmen zu können, hatte er in der Qualifikationsphase einen Prüfungstermin ausfallen lassen - was sich nun ausgezahlt hat.

100 Schülerinnen und Schüler aus 52 Ländern

In Helsinki ist der Bonner gegen 100 andere Schülerinnen und Schüler aus insgesamt 52 Ländern angetreten - darunter Jugendliche aus China, Brasilien, Bulgarien, Finnland und Thailand. Alle Teilnehmenden mussten innerhalb von vier Stunden - ohne Zeit zur Vorbereitung - einen Essay zu einem von der Jury vorgegebenen Thema schreiben. Veenema hat sich dabei gegen die anderen durchgesetzt und den ersten Platz belegt.

Bereits im vergangenen Jahr war er bei der Olympiade in Griechenland dabei. Damals kehrte der heute 19-Jährige mit einer Bronzemedaille zurück. Ein toller Erfolg, aber: „Es wäre schön, wenn ich diesmal einen noch besseren Platz belegen würde“, hatte er vor der Olympiade 2024 gegenüber dem GA gesagt. Zurück in Bonn muss sich der Schüler nun seiner mündlichen Abiturprüfung stellen. Nach der Schulzeit plant er dann, Philosophie zu studieren.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort