1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Quiz Bonn: So hat sich Bonn verändert - Fahrrad, E-Autos, Vornamen

Testen Sie Ihr Wissen : Wie hat sich die Stadt Bonn in den vergangenen Jahren verändert?

Wie viele Kinder mit dem Vornamen Emma kommen in Bonn zur Welt? Wie entwickelt sich die Zahl der Kriminalfälle? Wie viele Privatpersonen melden E-Autos an? Schätzen Sie und testen Sie Ihr Wissen in unserem Quiz.

Wie gut wissen Sie über die Veränderungen in der Stadt Bonn Bescheid? Das können Sie in unserem interaktiven Quiz testen. So geht’s: Zu jeder Frage finden Sie den Beginn einer Entwicklungskurve. Zeichnen Sie diesen fort - am PC mit der Maus, an Tablet oder Smartphone ganz einfach mit dem Finger. Klicken Sie anschließend auf „Zeig mir die Lösung“, um zu vergleichen, wie nahe Sie mit ihrer Einschätzung an der Realität liegen. Viel Spaß!

Testen Sie Ihr Wissen über die Stadt Bonn in unserem interaktiven Quiz

Seit Jahren schon rangiert „Emma“ bundesweit unter den beliebtesten Vornamen weit vorne. Im Jahr 2020 landete er in Bonn auf Platz 3. Nur „Emilia“ und „Anna“ erfreuten sich noch größerer Beliebtheit. Wie viele Neugeborene den Namen „Emma“ erhalten, dürfen Sie nun selbst schätzen.

Immer mehr Menschen setzen bei der Wahl ihres Autos auf alternative Antriebe. Das Kraftfahrbundesamt meldete vor Kurzem, dass bis Ende Mai 2021 mehr als jeder fünfte neu zugelassene Wagen mit Elektroantrieb fährt. Diese Entwicklung zeigt sich auch in Bonn, so viel sei verraten. Doch wie viele Privatleute setzen tatsächlich auf einen reinen Elektroantrieb (ohne Hybride)? Schätzen Sie selbst.

„Spätestens seit Anfang der 1980er-Jahre gehört die Arbeitslosigkeit zu den großen sozialen Problemen in Deutschland“, heißt es bei der Bundeszentrale für politische Bildung (bpb). Bis zum Jahr 2005 stieg die bundesweite Zahl der Arbeitslosen immer weiter an - so auch in Bonn. Doch wie verlief die Kurve danach weiter? Ein kleiner Tipp: Auf Bundesebene sank die Arbeitslosenquote zischen 2013 und 2019 sechsmal in Folge, erst die Corona-Pandemie sorgte für ein Ende des Negativtrends. Wie sich die Zahlen in Bonn entwickelt haben, können Sie selbst schätzen.

Die Zahl der Studentinnen und Studenten in Deutschland wächst seit Jahren immer weiter. Waren es nach Angaben des Statistischen Bundesamts im Wintersemester 2009/2010 bundesweit noch 2,12 Millionen, ist diese Zahl zum Wintersemester 2020/2021 auf 2,95 Millionen gestiegen. So viel zum deutschlandweiten Trend. Und in Bonn?

Nicht nur mit Blick auf den Klimawandel ist es begrüßenswert, dass immer mehr Menschen mit dem Fahrrad unterwegs sind. Auch Medizinerinnen und Mediziner freuen sich - schließlich trainiert Radfahren das Herz-Kreislauf-System und ist dabei gelenkschonender als Joggen. Seit 2015 weiß die Stadt Bonn ziemlich genau, wie viele Menschen täglich auf zwei Rädern unterwegs sind. Stadtweit wird ihre Zahl an 15 Dauerzählstellen erfasst. Eine davon steht an der Kennedybrücke. Aber wie haben sich die Zahlen dort entwickelt?

Die Finanzsituation der Stadt Bonn ist seit Jahren schon angespannt - und wird es wohl vorerst auch bleiben. Bis 2025 sollen die Schulden weiter ansteigen. Wissen Sie, auf wie viele Milliarden Euro?

An steigenden Preisen für Immobilien konnte auch die Corona-Pandemie nichts ändern. Seit Jahren kennt die Preisentwicklung auch in Bonn nur eine Richtung: nach oben. Wie stark die Preise für Ein- und Zweifamilienhäuser angezogen haben, können Sie selbst schätzen. Als Vergleichswert dient das Preisniveau aus dem Jahr 2005.

Weltweit werden bis zum Jahr 2040 wohl mehr als neun Milliarden Menschen leben, so prognostizieren es Experten - ein Zuwachs von etwa 1,4 Milliarden. In Deutschland hingegen wird ein leichter Bevölkerungsrückgang erwartet. Und in Bonn?

„Es wird immer schlimmer“, ist oft in sozialen Netzwerken zu lesen, wenn über Straftaten berichtet wird. Doch stimmt diese subjektive Wahrnehmung? Schätzen Sie selbst, wie sich die Anzahl der erfassten Kriminalfälle in Bonn entwickelt hat.

Junge Eltern dürften das Problem kennen: Einen Kita-Platz zu finden ist gar nicht so einfach. Gründe dafür gibt es mehrere, ein zu geringes Angebot ist nur einer davon. Wie sich die Zahl der Betreuungsplätze in Bonn verändert hat, können Sie hier selbst einschätzen.

Na, wie gut haben Sie abgeschnitten? Wenn Ihnen unser interaktives Quiz über die Entwicklungen der Stadt Bonn gefallen hat oder Sie Ideen für weitere Fragen haben, schreiben Sie uns gern an online@ga.de.

Wir wollen wissen, was Sie denken: Der General-Anzeiger arbeitet dazu mit dem Meinungsforschungsinstitut Civey zusammen. Wie die repräsentativen Umfragen funktionieren und warum Sie sich registrieren sollten, lesen Sie hier.