1. Bonn
  2. Stadt Bonn

Auswertung von "wg-suche": Ranking: Bonn gehört zu den teuersten WG-Städten

Auswertung von "wg-suche" : Ranking: Bonn gehört zu den teuersten WG-Städten

Mit einer durchschnittlichen Warmmiete von 340 Euro pro Zimmer gehört Bonn laut einer Analyse der Internetseite "wg-suche" zu den teuersten Städten Deutschlands.

Im NRW-Vergleich belegt die Stadt Bonn hinter Düsseldorf (372 Euro) und Köln (362 Euro) den dritten Rang und ist damit überdurchschnittlich teuer. Dafür bleibt die Warmmiete für ein WG-Zimmer relativ konstant auf einem Niveau. Mit 2,1 Prozent verzeichnet Bonn einen vergleichsweise geringen Anstieg seit dem Jahr 2014. In Dortmund (3,6 Prozent), Bielefeld (3,5 Prozent) und Paderborn (3,4 Prozent) sind WG-Zimmer hingegegen deutlich teurer geworden.

Teuerste WG-Städte liegen im Süden

Im bundesweiten Vergleich schneidet Nordrhein-Westfalen relativ gut ab. Studenten müssen vor allem im Süden Deutschlands tief in die Tasche greifen. Am teuersten ist es in München (545 Euro). Doch auch in Stuttgart (421 Euro), Konstanz (419 Euro) oder Freiburg (418 Euro) müssen Studenten viel Geld in die Hand nehmen, um sich ein WG-Zimmer leisten zu können.

Bonn ist teurer als Berlin

Besonders günstig ist es im Osten Deutschlands. In Chemnitz kostet ein WG-Zimmer im Durchschnitt gerade einmal 206 Euro pro Monat. Bezahlbaren Wohnraum gibt es auch in vielen Uni-Städten. Hier liegen die Warmmieten im Bereich von 230 bis 250 Euro. Das sind im Schnitt 100 Euro weniger als in Bonn, das sogar teurer ist als Berlin. In der Hauptstadt kostet ein Zimmer 323 Euro im Monat.

Städte in NRWMiete pro Zimmer 2014Miete pro Zimmer 2015Anstieg Düsseldorf (14.) 360 Euro 372 Euro 3,2 Prozent Köln (18.) 353 Euro 364 Euro 3,1 Prozent Bonn (27.) 333 Euro 340 Euro 2,1 Prozent Münster (38.) 318 Euro 325 Euro 2,3 Prozent Aachen (49.) 307 Euro 315 Euro 2,7 Prozent

Die Analyse von "wg-suche"

Die Betreiber von "wg-suche" verglichen bei Immobilienscout24.de die Zimmerpreise in knapp 200 deutschen Städten. Grundlage war die durchschnittliche Warmmiete der jeweiligen Stadt für eine Dreier-WG mit 80 Quadratmetern.